Zum Inhalt springen

Ausflüge & Sehenswertes


Übersicht

Cover

Rhein-Main Vergnügen Hochtaunus Süd
(© Titelfoto: Taunus Touristik Service)

  • Route 1 (zirka 22 Kilometer): Usingen – Neu-Anspach - Hessenpark - Römerkastell Saalburg - Bad Homburg
  • Route 2 (zirka 24 Kilometer): Usingen - Schloss Kransberg - Kapersburg - Köppern - Friedrichsdorf - Bad Homburg
  • Route 6 (zirka 15 Kilometer): Bahnhof Saalburg/Lochmühle - Römerkastell Saalburg - Kirdorf - Bad Homburg
  • Route 7 (zirka 10 Kilometer): Bahnhof Saalburg/Lochmühle - Saalburg - Friedrichsdorf
  • Route 8 (zirka 7 Kilometer): Friedrichsdorf - Freizeitpark Lochmühle - Bahnhof Saalburg/Lochmühle

Hinweis: Die Routen 1 und 2 starten auf der ebenfalls kostenlos erhältlichen Wanderkarte Rhein-Main-Vergnügen Hochtaunus, Karte Nord. Sie werden hier mit gleicher Nummerierung weitergeführt.

Die empfohlenen RMV-Wanderrouten liegen ausschließlich auf Wanderwegen, die durch den Taunusklub oder den Naturpark Hochtaunus markiert sind (siehe Routenbeschreibungen).

Zusätzlich wurden die Wege an wichtigen Punkten, wie beispielsweise Abzweigen, mit dem Piktogramm des Rhein-Main-Vergnügens beschildert.

Außerdem wurden die Abzweige zu den Bahnstationen durch das Bahnhofslogo des RMV beschildert.


Routendetails Route 1

KilometerRoutendetails
0 km

Vom Usinger Bahnhof führt die Route auf dem Elisabethpfad Richtung Neu-Anspach. Nach etwa einer Stunde Gehzeit wird der Heisterbacher Hof erreicht, bei dem ein Zuweg vom und zum Bahnhof Neu-Anspach führt.

5 km

Weiter geht es über Felder und die L 3041 zum Hessenpark, dem überregional bekannten Freiluftmuseum.

9 kmHier wechselt die Markierung auf den roten Balken, dem bis zum Ziel gefolgt wird. Über Obernhain führt der Weg zum berühmten Römerkastell Saalburg.
12 kmEin kurzes Stück bis zum Fröhlichemannskopf führen die RMV-Routen 1 und 7 nun gemeinsam. Hinter dem Fröhlichemannskopf trennen sie sich wieder und die Route 1 verläuft über dem Thomasweg zum Pelagiusplatz, wo eine Wanderhütte und eine überragende Aussicht warten.
15 km  Weiter geht es bergab bis Bad Homburg, durch den Kurpark, vorbei an Spielbank und Kaiser-Wilhelm-Bad, durch die Fußgängerzone bis zum Bahnhof.


Beschilderung

  • Piktogramm "Rhein-Main-Vergnügen" Wanderroute 1
  • schwarzer Balken
  • Elisabethpfad
  • liegendes U
  • roter Balken
Beschilderung für die Wanderroute 1 im Bereich Hochtaunus Süd

Start der Tour

Bahnhof Usingen
Bahnhofstraße 37
61250 Usingen


Routendetails Route 2

KilometerRoutendetails
0 km

Mit der Markierung schwarzer Punkt als Zubringer geht es ab dem Usinger Bahnhof in Richtung Innenstadt.

1 km

An der Hugenottenkirche trifft der Zuweg auf die Route 1. Über die B 275, an der Kreuzkirche vorbei führt der Weg zum Schloss Kransberg, welches wenige Meter vor dem Ort Kransberg erreicht wird.

6 kmEin beinahe flaches Teilstück führt durch Wald nach Pfaffenwiesbach.
9 kmWeiter geht es bergauf zur Kapersburg.
12 km  Noch ein weiteres kurzes Stück führt der Weg bergauf zum Wellenberg, nachdem der Weg zunächst steil, dann mäßig nach Bad Homburg fällt.

Beschilderung

  • Piktogramm "Rhein-Main-Vergnügen" Wanderroute 2
  • schwarzer Punkt
  • grüner Balken
  • Keil
  • Rahmen
Beschilderung für die Wanderroute 2 im Bereich Hochtaunus Süd

Start der Tour

Bahnhof Usingen
Bahnhofstraße 37
61250 Usingen


Routendetails Route 6

KilometerRoutendetails
0 km

Start der Route ist der Bahnhof Saalburg/Lochmühle. Nach Tangieren des Freizeitparks Lochmühle, welcher einen eigenen Tagesausflug wert ist, folgt man den Markierungen RMV 6 und Taunushöhenweg hinauf zum Römerkastell Saalburg.

3 km

Weiter geht es mit der Markierung Rahmendreieck auf den Herzberg (591 Meter) mit Aussichtsturm (360-Grad-Panorama!) und Berggasthof.

6 kmAb dem Herzberg fällt der Weg sehr steil hinunter zum Marmorstein Von hier hat man einige sehr schöne Ausblicke.
7 kmDie Markierung folgt weiter bis Bad Homburg dem schwarzen Balken.

Beschilderung

  • Piktogramm "Rhein-Main-Vergnügen" Wanderroute 6
  • Taunushöhenweg
  • Rahmendreieck
  • Alttier (Hirsch)
  • schwarzer Balken
Beschilderung für die Wanderroute 6 im Bereich Hochtaunus Süd

Start der Tour

Bahnhof Saalburg/Lochmühle

Wehrheim


Routendetails Route 7

KilometerRoutendetails
0 km

Die Route startet am Bahnhof Saalburg/Lochmühle und hat bis kurz vor der Saalburg den gleichen Verlauf wie Route 6. Route 7 allerdings biegt 50 Meter vor der Brücke über die Bundesstraße nach Osten ab.

3 km

Nach rund 1,5 Kilometern wird auf 471 Metern Höhe der zirka 2500 Jahre alte Ringwall Gickelsburg erreicht.

5 kmDurch Wald führt die Route nach Friedrichsdorf-Dillingen.
8 kmHier wechselt die Markierung auf den schwarzen Punkt, dem man bis zum Ziel, dem Bahnhof Friedrichsdorf, folgt.

Beschilderung

  • Piktogramm "Rhein-Main-Vergnügen" Wanderroute 7
  • Limesweg
  • blauer Balken
  • schwarzer Punkt
Beschilderung für die Wanderroute 7 im Bereich Hochtaunus Süd

Start der Tour

Bahnhof Saalburg/Lochmühle

Wehrheim


Routendetails Route 8

KilometerRoutendetails
0 km

Die Route beginnt am Bahnhof Friedrichsdorf und ist von dort mit dem schwarzen Punkt sehr gut markiert. Gemeinsam mit der Route 7 geht es durch die Innenstadt und weiter zum Ortsausgang von Dillingen.

2 km

Hier biegt der Weg rechts ab und führt auf dem Lochmühlenweg zum Freizeitpark Lochmühle, der besonders für kleinere Kinder ein lohnendes Ziel ist.

Beschilderung

  • Piktogramm "Rhein-Main-Vergnügen" Wanderroute 8
  • schwarzer Punkt
Beschilderung für die Wanderroute 8 im Bereich Hochtaunus Süd

Start der Tour

Bahnhof Friedrichsdorf
Bahnstr. 54
61381 Friedrichsdorf


Die Fahrkarte zur Tour

Ob Sie in der Gruppe, zu zweit oder allein radeln oder wandern: Die RMV-Gruppentageskarte, das Hessenticket, die Zeitkarten-Mitnahmeregelung oder die RMV-Tageskarte unterstützen Ihre sportlichen Aktivitäten optimal.

Den Preis für Ihre Fahrkarte finden Sie schnell und bequem in unserer Tarifauskunft.


Die Wanderrouten in Bildern

Ruine des ehemaligen Römerkastells Kapersburg bei Pfaffenwiesbach

Ruine des ehemaligen Römerkastells Kapersburg bei Pfaffenwiesbach
(© RMV)

Aussichtsplattform Herzbergturm

Herzbergturm
(© RMV)

Marmorstein mit Bank am Herzberg bei Bad Homburg

Marmorstein am Herzberg bei Bad Homburg
(© RMV)

Siamesischer Tempel im Kurpark Bad Homburg

Siamesischer Tempel im Kurpark Bad Homburg
(© RMV)

Eingang Römerkastell Saalburg bei Bad Homburg

Römerkastell Saalburg bei Bad Homburg
(© RMV)

Russische Kapelle mit goldener Kuppel im Kurpark Bad Homburg

Russische Kapelle im Kurpark Bad Homburg
(© RMV)


Die Karte zum Herunterladen

Wanderkarte "Hochtaunus Süd"

Cover

Infos zu 5 abwechslungsreichen Wanderrouten durch den südlichen Hochtaunus (Länge: zwischen 7 und 24 Kilometern)
Stand: August 2011