Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen 2017

Erneuter Fahrgastrekord: 735 Millionen Fahrgäste nutzen RMV

735 Millionen Fahrgäste fuhren im Jahr 2016 mit den Busse und Bahnen im RMV-Gebiet. Damit konnten im Vergleich zum Vorjahr rund acht Millionen zusätzliche Fahrgäste gewonnen werden. Seit Start des Verkehrsverbundes im Jahr 1995 nutzen ohne Unterbrechung jedes Jahr mehr Fahrgäste den RMV.

„21 Jahre in Folge mehr Fahrgäste für Busse und Bahnen zu gewinnen, ist nicht nur bundesweit betrachtet ein herausragender Erfolg“, würdigt RMV-Aufsichtsratsvorsitzender und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Ulrich Krebs, Mitglied des Präsidiums des RMV-Aufsichtsrats und Landrat des Hochtaunuskreises weist auf die erfolgreiche Entwicklung im gesamtem Verbundgebiet hin: „Der RMV wächst keineswegs nur in den Metropolen. Auf vielen Strecken, gerade auch zwischen den Regionen und Städten im RMV-Gebiet, nutzen immer mehr Fahrgäste den RMV.“

RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat bedankte sich bei den Fahrgästen: "Die erneute Steigerung der Fahrgastzahl im vergangenen Jahr ist keineswegs selbstverständlich. Viele Fahrgäste waren von der S-Bahntunnelsperrung und weiteren Baumaßnahmen betroffen."

Neben der schnellen Umsetzung von Baumaßnahmen, der Einführung einer neuen einheitlichen Kundengarantie steht der vereinfachte, multimodale Zugang der Fahrgäste zum ÖPNV in diesem Jahr im Fokus. Basierend auf der verbundweiten Datendrehscheibe setzt der RMV mehrere Forschungsprojekte auf, um die Vision „Einsteigen und losfahren“ voranzutreiben. Ziel ist es, dass die gesamte Servicekette „Informieren - Buchen - Bezahlen“ vom Mietfahrrad, über Bus und Bahn, Mietwagen bis hin zur Parkhausnutzung aus einer Hand angeboten wird. „Wir werden den Fahrgästen die Fahrt im ÖPNV noch einfacher und komfortabler gestalten“, so Prof. Ringat.

Datum: 03.02.2017