Zum Inhalt springen

Veranstaltungstipp

Die Eintracht will es jetzt auch mal zuhause wuppen

Die Fans feuern in der Commerzbank Arena die Frankfurter Eintracht an.

Gute Stimmung beim Heimspiel der Eintracht.
(© Stadion Frankfurt Management GmbH)

Das letzte Heimspiel gegen Werder Bremen verloren, jetzt wollen die Hessen endlich in der heimischen Arena punkten. Los geht's mit der Partie gegen RB Leipzig am Sonntag, 23. September, um 18.00 Uhr.

Mit zusätzlichen Bussen und Bahnen sowie dem RMV-KombiTicket kommen Fans leicht zum Stadion und wieder nach Hause.

Einmal tief durchatmen, die müden Knochen schütteln und volle Kraft voraus: Die Jungs um Adi Hütter wollen Leipzig ein Schnippchen schlagen und die Commerzbank-Arena zum Beben bringen.

Was braucht man dafür? Wille und Leidenschaft. Teamgeschlossenheit. Laufbereitschaft. Kompakte Defensive und schnelle Konter. Und das Quäntchen Glück darf ruhig auch mal vorbeigucken. Bonus: Hinter der Eintracht-Elf steht am 23.09. auch noch der 12. Mann. Beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Abend!

Die nächsten Heimspiele zum Vormerken:

  • Eintracht Frankfurt - Hannover 96, 30. September, 15.30 Uhr
  • Europa League: Eintracht Frankfurt - Lazio Rom, 4. Oktober, 21.00 Uhr
  • Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf, 19. Oktober, 20.30 Uhr
  • Europa League: Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol, 25. Oktober, 21.00 Uhr

Günstig mit dem RMV-KombiTicket zur Eintracht

Mit dem RMV-KombiTicket Eintracht Frankfurt sind Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn zu den Heimspielen im Eintrittspreis inbegriffen.

Mit zusätzlichen Zügen zum Stadion

Damit alle entspannt ins Stadion und wieder nach Hause kommen, werden vor und nach den Spielen zusätzliche Bahnen eingesetzt.

Zusätzliche Züge der RB41 zum Spiel:

  • ab "Marburg Hauptbahnhof" um 14.57 Uhr, Halt in "Marburg Südbahnhof" um 15.02 Uhr, in "Weimar-Niederwalgern Bahnhof" um 15.08 Uhr, in "Lollar Bahnhof" um 15.15 Uhr, in "Gießen Bahnhof" um 15.25 Uhr, in "Linden-Großen-Linden Bahnhof" um 15.30 Uhr, in "Langgöns Bahnhof" um 15.34 Uhr, in "Butzbach Bahnhof" um 15.40 Uhr, in "Bad Nauheim Bahnhof" um 15.47 Uhr, in "Friedberg Bahnhof" um 15.52 Uhr, in "Nidderau Bahnhof" um 16.03 Uhr, in "Hanau Hauptbahnhof" um 16.16 Uhr, in Frankfurt Süd um 16.43 Uhr und in Frankfurt Stadion um 16.52 Uhr.
  • ab "Frankfurt Stadion" um 20.24 Uhr, Halt in "Frankfurt Südbahnhof" um 20.29 Uhr, in "Hanau Hauptbahnhof" um 20.43 Uhr, in "Nidderau Bahnhof" um 20.58 Uhr, in "Friedberg Bahnhof" um 21.09 Uhr, in "Bad Nauheim Bahnhof" um 21.14 Uhr, in "Butzbach Bahnhof" um 21.21 Uhr, in "Langgöns Bahnhof" um 21.32 Uhr, in "Linden-Großen-Linden Bahnhof" um 21.36 Uhr, in "Gießen Bahnhof" um 21.42 Uhr, in "Lollar Bahnhof" um 21.50 Uhr, in "Weimar-Niederwalgern Bahnhof" um 22.03 Uhr, in "Marburg Südbahnhof" um 22.09 Uhr und in "Marburg Hauptbahnhof" um 22.13 Uhr.

Folgende Züge der RE70 halten außerplanmäßig am Halt "Frankfurt Stadion": 

  • ab "Frankfurt Hauptbahnhof" um 16.12, 17.12, 20.12 und 21.12 Uhr, erreicht "Frankfurt Stadion" um 16.20, 17.20, 20.20 und 21.20 Uhr. Die Züge fahren weiter nach Mannheim.
  • ab Riedstadt-Goddelau um 15.14, 16.15, 17.14, 20.14 und 21.14 Uhr, erreicht "Frankfurt Stadion" um 15.34, 16.34, 17.34, 20.34 und 21.34 Uhr.

Diese zusätzlichen Verbindungen können Sie auch den beigefügten PDF-Dokumenten entnehmen oder in der elektronischen Verbindungsauskunft abrufen.

Mehr S-Bahnen im Einsatz

Vor Spielbeginn und nach Spielende verstärken zudem die S-Bahnen ihren Takt zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof und der Station "Frankfurt Stadion". 

Zusätzliche Straßenbahnen und Busse

Aus dem Frankfurter Stadtgebiet wird mehr Platz durch weitere Fahrten angeboten:

  • Die Straßenbahnlinie 21 wird zwischen Hauptbahnhof und Stadion durch die Linie 20 verstärkt, so dass in kurzen Abständen Bahnen fahren. Zwischen Südbahnhof und dem Halt "Stadion/Osttribüne" ergänzen Sonderbusse der Linie 80 die Buslinie 61 im dichten Takt.
  • Nach dem Spiel stehen zahlreiche Busse und Straßenbahnen für die Rückfahrt bereit.

Allgemeine Hinweise für Fahrgäste

  • Nutzen Sie bei der Anreise zum Stadion in Frankfurt Hauptbahnhof auch die in der Bahnhofshalle abfahrenden S-Bahnen und Regionalexpress-Züge. Diese sind oft nicht so stark ausgelastet wie die S-Bahnen ab Frankfurt Hauptbahnhof (tief).
  • Bitte beachten Sie bei der Rückfahrt die aktuellen Informationen zu den Abfahrtsgleisen der Züge (Anzeigetafel, Lautsprecherdurchsagen).
  • Für den Zugang zu den Bahnsteigen am Bahnhof Frankfurt Stadion sind zwei Unterführungen vorhanden: Unterführung West und Unterführung Ost.
  • Nutzen Sie die volle Länge des Zuges und alle Türen zum Einsteigen. So finden Sie schneller einen Platz und helfen mit, dass der Zug ohne größere Verzögerungen abfahren kann.

Zusatzzüge zum Spiel Eintracht Frankfurt - RB Leipzig am 23.09.


Zusätzliche S-Bahnen zum Spiel Eintracht Frankfurt - RB Leipzig


ÖPNV-Anbindung zur Commerzbank-Arena


Veranstaltungsort

Commerzbank-Arena Frankfurt
Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt

Webseite: http://www.commerzbank-arena.de

Kontakt

Eintracht Frankfurt
Commerzbank-Arena
Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt

Webseite: http://www.eintracht.de