Zum Inhalt springen

RMV aktuell

Coronavirus: Geänderte Einstiegsregelungen

Auf den meisten Buslinien bleibt die Einstiegstür beim Fahrer geschlossen. Dennoch gilt weiterhin die Fahrkartenpflicht. Fahrgäste erwerben Fahrkarten vor Fahrtantritt als Zeitkarten, über die RMV-App oder spätestens beim Umstieg an einer Station mit Fahrkartenautomat.
Hinweis: Der Fahrkartenverkauf ist derzeit aufgrund verkürzter Öffnungszeiten bzw. vorübergehender Schließung einiger RMV-Vertriebsstellen nur eingeschränkt möglich.

Wo es zu geänderten Einstiegsregelungen kommt, finden Sie in der folgenden Übersicht der Städte und Landkreise:

Darmstadt und Landkreis Darmstadt-Dieburg

Die Dadina hat allen Verkehrsunternehmen empfohlen, die vordere Einstiegstür geschlossen zu halten.

In der Stadt Darmstadt bleiben in allen Bussen und den Hochflur-Straßenbahnen die vorderen Einstiegstüren geschlossen. Dies gilt auch für den AirLiner. In den Bussen der HEAG mobiBus sowie im AirLiner ist der Fahrkartenverkauf ausgesetzt. Dies betrifft die folgenden Buslinien: A, AH, AIR, BE1, BE2, BE3, EB, F, FU, G, GA, GU1, GU2, GU3, GU4, H, K, K53, K54, K65, K66, K86, KU, L, MD, MO1, MO2, MO3, N, NE, NH, O, P, PE, PG, R, RH, RHX, WX, WE1, WE2, WE3, WE4, 8N.

Außerdem betroffen sind die Linien ERB-30, X71, 671, 678, 693, X19, n71, n72, OF-30, OF-50, OF-95, OF-96, 662, 653, 663, 661, 751.

Frankfurt

Busse

Bei allen Buslinien mit zweistelliger Liniennummer sind der Vordereinstieg und der Fahrkartenverkauf durch das Fahrpersonal gestoppt. 

U- und Straßenbahnen

Analog zu der Absperrung der vordersten Tür in Bussen, wird auch in den U- und Straßenbahnen der Bereich hinter den Fahrerkabinen für Fahrgäste gesperrt:

  • "R"-Wagen (Straßenbahn): Absperrung der ersten Tür
  • "S"-Wagen (Straßenbahn): Absperrung der zwei 2er-Sitzgruppen hinter der Kabine, die entfallen
  • "U4"- und "U5"-Wagen (U-Bahnen): Absperrung der zwei 4er-Sitzgruppen zwischen vorderster Tür und Fahrerkabine, die entfallen.

Region Fulda

In der Stadt und im Landkreis Fulda ist der Fronteinstieg bei folgenden Buslinien ausgesetzt und kein Fahrkartenkauf möglich: 1 bis 8, 12, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 41, 42, 43, 44, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 60, 61, 65, 66, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 80, 82, 84, 85, 87, 90.

Landkreis Gießen

Die vordere Tür aller Busse bleibt bis auf Weiteres geschlossen und Fahrkarten werden nicht verkauft.

Stadt Gießen

Auf folgenden Linien in der Stadt Gießen ist der Fronteinstieg ausgesetzt: 1, 2, 3, 5, 6, 7, 10, 12, 13, 15, 17, 800, 801 und 802 sowie bei den Nachtbuslinien SATURN und VENUS.

Kreis Groß-Gerau

Die vordere Tür der Busse im Landkreis Groß-Gerau bleibt bis auf Weiteres geschlossen und Fahrkarten werden nicht verkauft.

Hochtaunuskreis und Bad Homburg

Auf folgenden Linien bleibt die erste Einstiegstür geschlossen:

5, 7, 39, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50/51, 53, 54, 55, 56, 57, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 68, 69, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, FB-33, FB-35, 252,  261, 283, 285, 803, 804, 805, 811, 815, X26,

In Oberursel sind die Stadtbuslinien 41 bis 49 betroffen, im Stadtbusverkehr Bad Homburg die Linien 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 11, 12, 17, 21, 22, 23, 24, 26, 27, 31, 32, 33, 34, 36, 37, 39.

Lahn-Dill-Kreis

Auf folgenden Linien ist der Fronteinstieg ausgesetzt: 102, 103, 105, 106, 120, 125, 160, 170, 171, 172, 173, 174, 177, 180, 182, 185 200, 201, 202, 203, 204, 205, 240, 310, 311, 312, 313, 400, 401, 402, 403, 404, 405, 406, 407, 415, 471, 472, 500, 501, 502, 503, 505, 510, 515, 520, 530.

Wetzlar

Die Vordereinstiege der Busse im Wetzlarer Stadtverkehr bleiben geschlossen, d.h. bei den Buslinien 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18.

Landkreis Limburg-Weilburg

Fronteinstieg und Fahrkartenverkauf entfallen auf folgenden Linien: LM-11, LM-12, LM-13, LM-14, LM-15, LM-16, LM-31, LM-32, LM-33, LM-41, LM-44, LM-45, LM-46, LM-51, LM-52, LM-53, LM-54, LM-55, LM-56, LM-57, LM-59, LM-61, LM-62, LM-63, LM-64, LM-65, LM-66, LM-68, X72, X76, X89 sowie 235, 281, 282, 283, 285.

Ausnahme ist der Citybus auf den Linien LM-61, LM-62: Hier wird die vordere Tür bei Bedarf (z. B. für Rollstuhl oder Kinderwagen) geöffnet.

Stadt Limburg

In den folgenden Buslinien des Stadtlinienverkehrs Limburg ist der Fronteinstieg ausgesetzt: LM-1, LM-2, LM-3, LM-4, LM-5, LM-6.

Main-Kinzig-Kreis

Es ist nicht mehr möglich, bei folgenden Buslinien die Tür beim Fahrer zu benutzen: MKK22- bis 25, MKK-33, MKK-37/39, MKK-38, MKK-45, MKK-46, MKK-47, MKK-50 bis -57, MKK-60 bis -64, MKK-69, MKK-71 bis -74, MKK-76, MKK-80 bis -83, MKK-90 bis -99.

Hanau 

Die Vordertür bleibt bei folgenden Linien geschlossen, ein Fahrkartenkauf beim Fahrer ist nicht mehr möglich: 1, 2, 4 bis 12, 20, 562, 563, 566,  X57, X64,  X93, n61, 42S, 46S.

Main-Taunus-Kreis

Die vordere Bustür bleibt auf allen Linien geschlossen. Auch auf den Linien X17 und X26 werden Fronteinstieg und Fahrkartenverkauf ausgesetzt.

Mainz

Es wird in allen Bussen die erste Tür dauerhaft geschlossen. Die Straßenbahnen verfügen über Fahrerkabinen, hier bleibt weiterhin der Ein- und Ausstieg vorne möglich. Der Fahrscheinverkauf wird auf allen Linien (Busse und Bahnen) der MVG bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Mainzer Mobilität empfiehlt den Erwerb von Sammelkarten, um jederzeit eine Fahrt antreten zu können. Diese gibt es an den MVG-Automaten, den externen Vorverkaufsstellen und im Verkehrs Center am Mainzer Hauptbahnhof.

Landkreis Marburg-Biedenkopf/Marburg

Bei folgenden Linien ist es nicht mehr möglich, beim Fahrer vorne einzusteigen:

MR-31, MR-32, MR-33, MR-35, MR-36, MR-37, MR-38, MR-39, MR-40, MR-41, MR-43, MR-45, MR-46, MR-51, MR-52, MR-53, MR-54, MR-55, MR-56, MR-57, MR-58, MR-59, MR-60, MR-61, MR-62, MR-63, MR-64, MR-65, MR-68, MR-71, MR-72, MR-73, MR-74, MR-75, MR-76, MR-77, MR-78, MR-80, MR-81- MR-82, MR-84, MR-85, MR-86, MR-87, MR-90, MR-91, MR-92, MR-96, MR-97, X40, 383, 481, 491

Stadt Marburg

Bei folgenden Linien entfällt der vordere Einstieg beim Fahrer:

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, F7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 22 sowie die dazugehörigen Marburger AST-Linien.

Odenwaldkreis

Die vordere Bustür bleibt auf nahezu allen Linien geschlossen.

Kreis Offenbach

Das Fahrpersonal verkauft bis auf Weiteres keine Fahrkarten mehr und setzt den Vordereinstieg aus.

Auch auf der Linie X17 und X83 werden Fronteinstieg und Fahrkartenverkauf ausgesetzt.

Stadt Offenbach

Betroffen sind die Buslinien des Offenbacher Stadtverkehrs OF-101, OF- 102, OF-103, OF-104, OF-105, OF-106, OF-107, OF-108, OF-120. Ebenso die Buslinien OF-31, X97 und 551.

Rheingau-Taunus-Kreis

Auf folgenden Linien ist der Fronteinstieg ausgesetzt: X26, X72, X76, X79, LM31, LM32, 171, 181, 183, 185, 187, 191, 201, 202, 203, 204, 205, 207, 208, 211, 212, 220, 223, 224, 225, 228, 230, 231, 235, 240, 242, 243, 245, 246, 247, 248, 262, 269, 270, 271, 273, 274 275, 277.

Vogelsbergkreis

Die vordere Tür aller Busse bleibt bis auf Weiteres geschlossen und Fahrkarten werden nicht verkauft.

Wetteraukreis

Die vordere Tür aller Busse bleibt bis auf Weiteres geschlossen und Fahrkarten werden nicht verkauft.

Wiesbaden

Die vorderen Türen in den Bussen bleiben geschlossen. Dies betrifft auch folgende Linien: X26, X72, X76, 171, 245, 262, 269, 271, 273, 274, 275.