Zum Inhalt springen

RMV aktuell

Pflicht einer Mund-Nase-Bedeckung in Bus und Bahn

Die Landesregierungen haben die Pflicht einer Mund-Nase-Bedeckung beschlossen. Es müssen alle Menschen ab 6 Jahren eine Mund-Nase-Bedeckung tragen - und zwar immer dann, wenn sie die Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) nutzen oder den Publikumsbereich von Geschäften, Bank- und Postfilialen betreten. Das bedeutet, dass auch in den verschiedenen Kundenzentren des RMV, wie etwa in den RMV-Mobilitätszentralen oder -MobilitätsInfos, Kunden eine Mund-Nase-Bedeckung tragen müssen. Als Mund-Nase-Bedeckung reicht ein sogenannter "Alltagsschutz" aus. Notfalls kann auch ein Tuch oder Schal vor Mund und Nase gezogen werden.

Von der Pflicht ausgenommen sind Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können. Allerdings müssen diese eine entsprechende Bescheinigung mit sich führen.

Weitere Informationen:

ww.hessen.de/presse/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-mundnasenbedeckung

Darüber hinaus sollten Fahrgäste auch weiterhin die geltenden Hygieneregeln beachten:

  • Hände waschen: häufiges und gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife (mindestens 20 Sekunden)
  • Abstand halten: möglichst Abstand von 1,5 bis 2 Metern zu anderen Menschen halten
  • Niesen und husten: in Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen und dabei Abstand zu anderen Personen halten
  • Hände nicht ins Gesicht: Vermeiden Sie es, sich ins Gesicht zu fassen. Achten Sie besonders darauf, weder Mund, Augen oder Nase zu berühren

Unser zusätzlicher Tipp: Kaufen Sie Ihr Ticket kontaktlos über die RMV-App oder online über den RMV-Ticketshop.

 

 

Plakat zum richtigen Verhalten in Bus und Bahn wegen Corona

(© RMV)