Zum Inhalt springen

RMV aktuell

Fahrplanwechsel: Änderungen in Frankfurt

Piktogramm Information

Am 10. Dezember war Fahrplanwechsel. Auch die Fahrpläne vieler lokaler Linien haben sich geändert.

Alle uns vorliegenden wichtigen Änderungen haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Änderungen bei U-Bahnen

Linie U4: Bockenheimer Warte – Konstablerwache – Seckbacher Landstraße (‑ Enkheim)
Linie U8: (Riedberg –) Heddernheim - Südbahnhof

Die beiden U-Bahn-Linien U4 und U8 verkehren jetzt in den Wochenendnächten auf Teilstrecken rund um die Uhr. Zwischen etwa 1 Uhr und 4 Uhr in den Nächten vor Samstagen, Sonntagen und Feiertagen sind sie halbstündlich zwischen Bockenheimer Warte und Seckbacher Landstraße (U4) sowie zwischen Heddernheim und Südbahnhof (U8) unterwegs.

Sie stellen damit die „Brücke“ vom Nachtbusknoten an der Konstablerwache zum S-Bahn-Nachtverkehr des RMV am Hauptbahnhof und am Südbahnhof her. 

Linie U3: Oberursel-Hohemark – Heddernheim – Südbahnhof
Linie U8: Riedberg – Heddernheim Südbahnhof

Beide Linien fahren jetzt das ganze Jahr mit drei Wagen und bieten damit mehr Platz für die steigenden Fahrgastzahlen insbesondere auf der Riedberg-Bahn.

Bislang genügten im Sommerhalbjahr – zwischen Oster- und Herbstferien – zwei Wagen. Bereits in diesem Jahr verkehrten die längeren Züge bis in den Juni.


Änderungen bei Straßenbahnen

Linie 17: Rebstockbad – Hauptbahnhof – Neu-Isenburg Stadtgrenze

Auch auf der Linie 17 sind steigende Fahrgastzahlen zu verzeichnen, insbesondere zwischen der City West und dem Hauptbahnhof, weshalb der Takt auf dieser Linie nachmittags zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr von zehn auf 7,5 Minuten verdichtet wird.

Linie 18: Preungesheim Gravensteiner-Platz - Lokalbahnhof

Bei der Linie 18 „erfahren“ die Fahrgäste morgens eine Taktverdichtung: Von 7.00 Uhr bis 9.00 Uhr verkehrt die Bahn alle 7,5 Minuten (bislang galt der 10-Minuten-Takt).

 


Änderungen bei lokalen Bussen

Linie 31: Osthafen Kaiserleibrücke – Ostendstraße

Die Buslinie, mit der das Gewerbegebiet am Osthafen erschlossen wird, dehnt ihre Arbeitszeiten aus: Sie verkehrt fortan morgens bis etwa 10.00 Uhr, das heißt etwa zwei Stunden länger als bisher.

Linie 34: Gallus Mönchhofstraße – Bornheim Mitte

An Sonntagen ist die Fahrgastnachfrage auf der stark genutzten Linie 34 deutlich gestiegen. Daher wird der Takt dieser Linie zwischen 12.00 Uhr und 21.00 Uhr von 15 auf 10 Minuten verdichtet.

Linie 35: Sachsenhausen Lerchesberg – Stresemannallee/Mörfelder Landstraße

Für Fahrgäste vom Lerchesberg, die auf die Buslinien 61 zum Flughafen oder 78 nach Schwanheim umsteigen wollen, wird es bequemer: Sie werden von der Buslinie 35 bis zur Abfahrthaltestelle dieser beiden Linien in Richtung Westen gefahren.

Linie 38: Panoramabad – Bornheim Mitte – Seckbach Atzelberg

Abends ab etwa 21.45 Uhr und frühmorgens am Wochenende bestanden in Bornheim Mitte bislang keine attraktiven Anschlüsse zwischen der U-Bahn-Linie U4 und der Buslinie 38 von und zum Panoramabad. Um das zu ändern, wird die Linie nun zu diesen Zeiten in den zwei Abschnitten Panoramabad – Bornheim Mitte und Bornheim Mitte – Seckbach Atzelberg betrieben.

Linie 47: Südbahnhof – Sachsenhausen Dielmannstraße

Durch die zunehmende Wohnbebauung rund um den Henninger-Turm steigen die Fahrgastzahlen auf dem Sachsenhäuser Berg stetig an. Daher soll das Fahrtenangebot in der morgendlichen Hauptverkehrszeit von heute 15 auf einen 5-/10-Minuten-Takt verdoppelt werden. Mit der Linie 48 ergibt sich dann auf dem gemeinsam bedienten Linienabschnitt ein 5-Minuten-Takt.

Linie 57: Siedlung Taunusblick – Industriepark Höchst Tor West

Mit zwei zusätzlichen morgendlichen Kurzfahrten zur Haltestelle Lenzenbergstraße wird die gut genutzte Verbindung aus der Siedlung Taunusblick zu den Buslinien in der Pfaffenwiese verbessert.

Linie 78: Schwanheim Rheinlandstraße – Südbahnhof

Die Linie fährt in der Hauptverkehrszeit zwischen Südbahnhof und Lyoner Straße in der Bürostadt Niederrad öfter: Morgens alle 7,5 Minuten (bisher alle 10 Minuten), nachmittags von etwa 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr wird sie von 15 auf 10 Minuten verdichtet.

Mit dem Fahrplanwechsel kommt die Linie 78 erstmals auch am Wochenende zum Einsatz. Samstags von 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr und sonntags von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr verkehrt sie halbstündlich zwischen Südbahnhof und Lyoner Straße.

Linie 83: Friedberger Warte - Lohrberg

Der Lohrberg wird in den Sommermonaten wieder mit dem Bus erreichbar sein. Als Linie 83 wird der Lohrbergbus mit Kleinbussen von Karfreitag, 30. März, bis zum 3. Oktober an allen Wochenenden und Feiertagen halbstündlich zwischen Friedberger Warte und Lohrberg verkehren. Seine Verkehrszeiten liegen zwischen 11.00 Uhr und 22.00 Uhr.


Änderungen im Nachtbusverkehr

n3: Konstablerwache – Riedberg
n5: Konstablerwache – Bergen - Enkheim

Mit dem Fahrplanwechsel werden erstmals auch regelmäßig U-Bahnen in den Wochenend-Nächten verkehren: Die U4 fährt bis zur Seckbacher Landstraße, die U8 bis nach Heddernheim. Aufgrund dieses zusätzlichen Angebots ist die Verstärkung der Nachtbuslinien n3 und n5 auf einen Viertelstundentakt nicht mehr notwendig.

n31: Stierstadt - Oberursel
n32: Stadtverkehr Bad Homburg

Aufgrund des zusätzlichen Angebots an Wochenenden auf der S-Bahn-Linie S5 fahren die Nachtbuslinien n31 (Oberursel) und n32 (Bad Homburg) nicht mehr ab Konstablerwache, sondern es werden jeweils nur noch innerhalb der jeweiligen Städte Anschlüsse von der S-Bahn angeboten. 

n96: Konstablerwache – Bad Vilbel - Karben

Die ehemalige Nachtbuslinie n33 fährt nun als n96 bis nach Burg-Gräfenrode und zurück.