Zum Inhalt springen

RMV aktuell

Mehr X: Das Expressbusnetz wächst

Schnellbuslinien_Kampagnenmotiv.png

(© RMV)

Ohne Umstieg, direkt und bestens angebunden – seit Dezember 2016 verknüpfen die sieben Linien des RMV-Expressbusnetzes wichtige ÖPNV-Knotenpunkte rund um Frankfurt. Das erfolgreiche Konzept wird jetzt auf die Region ausgeweitet: Bald rollen ganze 15 Expressbuslinien über die Straßen.

Vier neue Linien seit Dezember

Seit dem 10. Dezember 2017 sind vier neue Expressbuslinien in Betrieb:

  • X57 (Frankfurt Enkheim – Hanau)
  • X38 (Marburg – Gladenbach)
  • X83 (Langen – Offenbach)
  • X97 (Bad Vilbel – Offenbach)

Im Sommer 2018 kommt dann mit der Linie X93 (Hanau – Erlensee) ein weiterer Expressbus dazu.

Ein X für drei Regionalbusse

Drei schnelle Regionalbuslinien sind offiziell in Expressbusse umbenannt und haben neue Liniennummern erhalten:

  • Als X71 (Darmstadt – Groß-Umstadt – Wiebelsbach) fährt die bisherige Linie 681,
  • als X78 (Darmstadt – Groß-Zimmern Klein-Zimmern – Semd) die Linie 682 und
  • als X74 (Darmstadt – Münster – Eppertshausen – Ober-Roden) die Linie 684.

Die Fahrpläne dieser Linien bleiben, von kleineren Anpassungen abgesehen, unverändert.

Mehr Fahrten für bestehende Expressbusse

Zum Fahrplanwechsel wurden nicht nur neue Linien eingeführt – auch die bestehenden Expressbusse fahren jetzt teils weiter und häufiger:

  • Die X17 (Hofheim – Frankfurt Flughafen) wurde nach Neu-Isenburg verlängert. Montags bis freitags fährt sie halbstündlich statt wie bisher stündlich, sonn- und feiertags im Stundentakt (bislang fuhren an diesen Tagen keine Busse).
  • Die X19 (Obertshausen – Frankfurt Flughafen) fährt bis in den späten Abend alle 30 Minuten statt wie bisher alle 60 Minuten.
  • Auf den teils parallel verlaufenden Linien X26 (Wiesbaden – Bad Homburg) und 262 (Wiesbaden – Hofheim) wird der Linienverlauf angepasst, damit die Busse auch in der Hauptverkehrszeit den Fahrplan einhalten können.
  • Die X64 (Obertshausen – Hanau) fährt über den Hanauer Hauptbahnhof hinaus zum Freiheitsplatz, montags bis freitags häufiger und neu auch samstags.

Schneller um Frankfurt herum

Das Expressbusnetz soll die wichtigsten Umsteigepunkte im Ballungsraum verbinden und dabei Bus und Bahn optimal verknüpfen. Die Linien führen nicht, wie der Schienenverkehr, sternförmig nach Frankfurt hinein, sondern bedienen Orte am Rande der Mainmetropole. Damit entfällt der Umweg über das Frankfurter Stadtzentrum. Schon heute nutzen werktags über 8.500 Fahrgäste die sieben Expressbuslinien im RMV-Gebiet.


RMV-Expressbusplan 2018 zum Herunterladen