RMV verschiebt Preisanpassung

Vergrößerte Ansicht: Karte mit der Struktur des RMV-Gebietes

Erstmals in der Geschichte des Verbundes bleiben die Fahrpreise über den Jahreswechsel konstant. Der Aufsichtsrat des Rhein-Main-Verkehrsverbunds hat sich dafür ausgesprochen, den traditionell am 1. Januar stattfindenden Tarifwechsel im Jahr 2021 auf den 1. Juli zu verschieben. Fahrgäste profitieren somit sechs zusätzliche Monate von den Fahrpreisen des Jahres 2020. In Kombination mit umfangreichen Aktionen wie der verbundweiten Gültigkeit aller Jahreskarten an Sommerferienwochenenden 2020 gibt der RMV auf diese Weise die von der Bundesregierung beschlossene Mehrwertsteuersenkung unbürokratisch an seine Fahrgäste weiter. 

Der RMV hat in den vergangenen Monaten mit der Abopause, der Auslastungsprognose und dem RMV-PrepaidRabatt viel getan, um seinen Fahrgästen in Zeiten von Corona unkompliziert entgegenzukommen und ein Angebot bereit zu halten, das in diese außergewöhnliche Zeit passt. Mit der Verschiebung der Tarifanpassung verfolgt der Verbund diese Strategie weiter.

Übersichtskarte Tarifgebiete (Tarifgesamtplan)

Tarifgesamtplan

Tipp: Mit dem Acrobat Reader können Sie auch Ausschnitte aus dem Tarifgesamtplan ausdrucken - einfach auf den gewünschten Bereich zoomen und "Bearbeiten" - "Schnappschuss erstellen" wählen.