Zum Inhalt springen

Regionalzüge

Dieseltriebwagen Coradia Lint (Hochflur)

Dieseltriebwagen Coradia Lint der Taunusbahn

Dieseltriebwagen Coradia Lint der Taunusbahn
(© RMV)

Allgemeines

  • Zusammensetzung: zwei Wagen
  • Besondere Ausstattung für mobilitätseingeschränkte Menschen: ja, in jedem Wagen


Ein- und Ausstieg

  • Türen farblich abgesetzt: ja
  • Türbreite: 1,30 m
  • Stufen im Einstiegsbereich: nein
  • Einstiegshilfe: manuelle Rampe, maximal 300 Kilogramm Traglast
  • Bedienung der Einstiegshilfe: durch Fahrpersonal
  • Anforderung der Hilfe:
    • Einstieg: Anforderungstaste an allen Eingängen
    • Ausstieg: Anforderungstaste an allen Ausgängen
  • Sonstiges:
    • Das Fahrzeug besitzt einen automatisch ausfahrenden Schiebetritt, der den Spalt zwischen Fahrzeug und Bahnsteig reduziert.
    • Fußbodenhöhe befindet sich 0,78 Meter über Schienenoberkante.


Innenausstattung

  • Mehrzweckfläche für Rollstühle, Kinderwagen oder Fahrräder: vorhanden, ausreichend für 5-6 Rollstühle
  • Toilette: neben der Mehrzweckfläche, für Rollstuhlfahrer zugänglich
  • Sprechstellen: im Eingangsbereich und auf der Toilette


Einsatz auf RMV-Linien

  • RB11: Bad Soden - Frankfurt-Höchst
  • RB12: Königstein - Frankfurt Hbf
  • RB15: Brandoberndorf - Grävenwiesbach - Bad Homburg - Frankfurt

Dieseltriebwagen Coradia Lint (Hochflur) in Bildern

Sprechstelle an der Tür des Dieseltriebwagens Coradia Lint mit Lautsprecher und Notruftaste

Sprechstelle im Eingangsbereich
(© Deutsche Bahn AG)

Dieseltriebwagen Coradia Lint der Taunusbahn

Dieseltriebwagen Coradia Lint der Taunusbahn
(© RMV)