Zum Inhalt springen

Regionalzüge

Elektrischer Triebzug ET 425/426

Elektrischer Triebzug ET 425/426 auf einer mehrgleisigen Strecke

Elektrischer Triebzug ET 425/426
(© Deutsche Bahn AG)

Allgemeines

  • Zusammensetzung:
    • ET 425: Triebwagenzug besteht aus vier Wagen
    • ET 426: Triebwagenzug besteht aus zwei Wagen
  • Besondere Ausstattung für mobilitätseingeschränkte Menschen: ja


Ein- und Ausstieg

  • Türen farblich abgesetzt: ja
  • Türbreite: 1,15 Meter
  • Einstiegshilfe: Hubschwenklift, maximal 300 Kilogramm Traglast
  • Bedienung Einstiegshilfe: durch Fahrpersonal
  • Anforderung der Hilfe:
    • Einstieg: Anforderungstaste
    • Ausstieg: Anforderungstaste
    • Betätigung der Anforderungstaste schaltet automatische Türschließung aus und signalisiert dem Fahrzeugführer den Ein- oder Ausstiegswunsch
  • Sonstiges:
    • Fußbodenhöhe durchgehend 0,76 Meter über Schienenoberkante


Innenausstattung

  • Mehrzweckfläche für Rollstühle, Kinderwagen oder Fahrräder: vorhanden
  • Toilette: neben den Mehrzweckflächen, für Rollstuhlfahrer zugänglich
  • Sprechstellen: im Eingangsbereich an den Türholmen (keine rollstuhlgerechte Höhe!)


Informationen

  • Anzeige Türschließung: ja (auch mittels rotem Blinklicht)
  • Anzeige nächster Halt: ja (innen)
  • Automatische Durchsagen: ja (innen)
  • Anzeige Fahrtziel: ja (innen und außen)


Einsatz auf RMV-Linien

  • RE4: Mainz - Ludwigshafen - Karlsruhe
  • RE14: Mainz - Ludwigshafen - Mannheim
  • RB44: Mainz - Ludwigshafen - Mannheim
  • RB58: Laufach - Aschaffenburg - Hanau - Maintal - Frankfurt
  • RB59: Aschaffenburg - Hanau - Maintal - Frankfurt Flughafen
  • RB67: zwischen Mannheim - Mannheim-Friedrichsfeld