Zum Inhalt springen

Stationsbeschreibungen

Stationsbeschreibung Darmstadt Hauptbahnhof

Überblick

Der Darmstädter Hauptbahnhof besteht aus fünf parallelen, in Nord-Südrichtung verlaufenden, Bahnsteigen, die durch einen darüberliegenden Querbahnsteig miteinander verbunden sind. Von Wiesbaden, Mainz, Frankfurt, Aschaffenburg oder mit der Odenwaldbahn kommend erreicht man den Hauptbahnhof aus Richtung Norden, von Mannheim, Heidelberg, Bensheim kommend erreicht man den Hauptbahnhof aus Richtung Süden.

Personenverkehr findet an den Gleisen 3 bis 12 statt. Die Straßenbahn- und Stadtbuslinien verkehren überwiegend am Bahnhofsvorplatz, der sich auf der östlichen, der Innenstadt zugewandten Seite befindet. Eine weitere Stadtbushaltestelle befindet sich auf der Westseite des Bahnhofs. Der Taxistand und Regionalbusbahnhof befindet sich vor dem Südausgang.

Taktile Leitstreifen, bestehend aus Rillenplatten, befinden sich auf den Bahnsteigen, dem Querbahnsteig und im Westgebäude. Durch die Haupthalle sowie außerhalb des Bahnhofsgebäudes gibt es kein taktiles Leitsystem. Lediglich im unmittelbaren ÖPNV-Haltestellenbereich auf dem Bahnhofsvorplatz sind wieder taktile Leitstreifen vorhanden.

Auf dem Querbahnsteig sind an den Handläufen vor den Treppenabgängen sowie oberhalb des Anforderungsknopfes der Aufzüge die jeweiligen Gleisnummern in erhabener, taktil erkennbarer, Pyramidenschrift angebracht.

Ankunft mit Fern-, Regional- und S-Bahnzügen, weiter in Richtung Innenstadt

Wenn man mit den Zügen des Fern-, Regional- und S-Bahnverkehrs ankommt, verlässt man den Bahnsteig mittels einer Treppe oder eines Aufzugs. Damit erreicht man den Querbahnsteig. Hierbei ist anzumerken, dass es auf jedem Bahnsteig zwei Treppen gibt. Die Treppe zum Querbahnsteig liegt etwas weiter nördlich als die zweite Treppe zum Fahrradparkhaus. Der Aufzug befindet sich zwischen den beiden Treppen.

Auf dem Querbahnsteig geht man nach links. Vom Querbahnsteig kommt man durch eine automatische Schiebetür zu einer Ladenzeile und durch diese zur Haupthalle. Durchquert man gerade aus die Haupthalle, so kommt man zum Bahnhofsvorplatz (Ostseite), auf dem sich vom Ausgang aus gesehen schräg links die Straßenbahnhaltestelle und schräg rechts die Stadtbushaltestelle befinden. Eine zweite Stadtbushaltestelle befindet sich gegenüber der Straßenbahnhaltestelle, das heißt, dort hin müssen die Straßenbahnschienen und Busspuren überquert werden.

Geht man in der Haupthalle vom Querbahnsteig kommend 90 Grad nach rechts, erreicht man den Südausgang. Vor diesem befindet sich der Taxistand. Zum Regionalbusbahnhof sind es etwa 30 m gerade aus über den Bahnhofsvorplatz. Dieser Bereich wird auch von Taxen und Regionalbussen benutzt.

Ankunft mit Fern-, Regional- und S-Bahnzügen, weiter in Richtung der westlichen Wohn- und Gewerbegebiete

Wenn man mit den Zügen des Fern-, Regional- und S-Bahnverkehrs ankommt, verlässt man den Bahnsteig ebenfalls über die nördliche Treppe oder mit dem Aufzug. Damit erreicht man den Querbahnsteig. Geht man nach rechts, so kommt man mittels einer Treppe oder einer Rampe durch eine automatische Schiebetür zu einer Ladengalerie. Geht man an den Läden entlang durch die Ladengalerie, so erreicht man an deren Ende eine Rolltreppe, mit deren Hilfe man nach unten zum Ausgangsbereich gelangt. Unten angekommen wendet man sich nach rechts, um durch eine automatische Schiebetür zu gehen und die unmittelbar vor dem Ausgang liegende Bushaltestelle zu erreichen. Wendet man sich am Ende der Rolltreppe nach links, so erreicht man durch eine automatische Schiebetür den Europaplatz. Der Weg ab dem Querbahnsteig bis zum Westausgang ist durchgängig mit einem taktilen Leitsystem begehbar.

Alternativ zur Rolltreppe steht ein Aufzug zur Verfügung, der sich in der Nähe der Rolltreppe befindet. Dieser ist an das taktile Leitsystem angeschlossen. Erreicht man mit dem Aufzug den Ausgangsbereich, befindet sich der Ausgang zur Bushaltestelle links, der Ausgang zum Europaplatz rechts.

Weitere Informationen über Darmstadt Hauptbahnhof

  • Auf allen Bahnsteigen gibt es Sitzgelegenheiten, Wetterschutz sowie Ein- und Ausstiegshilfen für Rollstuhlfahrer.
  • Der Service-Point befindet sich Mitten in der Haupthalle. Das Reisezentrum der DB AG befindet sich ebenfalls in der Haupthalle, Gehrichtung zum Südausgang und dann auf der rechten Seite. Vor dem Hauptgebäude (Ostseite), vom Hauptausgang aus gesehen, schräg links, steht die RMV-Mobilitätszentrale.
  • Telefone gibt es in der Haupthalle hinter dem Service-Point sowie auf dem Querbahnsteig.
  • Alle Gleise und Ebenen sind per Aufzug erreichbar.
  • Auf dem Querbahnsteig in Höhe Gleis 1 finden Sie die gebührenpflichtigen Toiletten (auch für Rollstuhlfahrer zugänglich).
  • An der Westseite des Bahnhofs neben dem Europaplatz gibt es ein P& R- Parkhaus.
  • Fahrkartenautomaten, Fahrpläne und Tarifinformationen gibt es in der Haupthalle, am westlichen Zugang sowie auf den Bahnsteigen.
  • Automatische optische Fahrgastinformationen sind an der Ostseite am Service-Point zwischen Haupthalle und Querbahnsteig und auf dem Querbahnsteig in der Höhe von Gleis 11 zu finden. Zugzielanzeiger befinden sich auf jedem Bahnsteig in der Nähe der Treppe.
  • Der Zugang zur Bahnhofsmission befindet sich am Querbahnsteig in der Höhe von Gleis 1.
  • Bei Notfällen ist die zuständige 3S-Zentrale unter der Telefonnummer 069-265-1055 zu erreichen.