Zum Inhalt springen

traffiQ – Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main

traffiQ - Dienstleister für die Stadt und die Menschen

traffiQ, die lokale Nahverkehrsgesellschaft der Stadt Frankfurt am Main, versteht sich als Dienstleister für alle Nutzerinnen und Nutzer von Bussen und Bahnen in Frankfurt am Main, denen gegenüber die Gesellschaft als RMV Frankfurt – oder hier: rmv-frankfurt.de - auftritt. Entsprechend hoch ist der Anspruch, für die Kundinnen und Kunden immer gut erreichbar zu sein – egal ob persönlich in der Verkehrsinsel, telefonisch über das Servicetelefon, per E-Mail oder übers Internet.

Nahverkehr ist eine öffentliche Aufgabe, die traffiQ seit ihrer Gründung im Jahr 2001 wahrnimmt. Sie setzt die verkehrspolitischen Vorgaben der Stadt und ihrer politischen Entscheidungsgremien um und sieht sich in diesem Sinne als deren "Werkzeug". Aufgabe und Ziel ist es, in Frankfurt am Main einen ebenso attraktiven wie wirtschaftlichen Nahverkehr zu erhalten und weiterzuentwickeln.

traffiQ verantwortet für die Stadt den gesamten öffentlichen Bahn- und Busverkehr, der in ihrem Auftrag von der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (U-Bahn und Straßenbahn) und mehreren Bus-Verkehrsunternehmen durchgeführt wird. Dafür ist sie mit einer Vielzahl von Aufgaben betraut. Dazu gehören Verkehrsplanung, Erstellung des Fahrplans, Finanzierung des Nahverkehrs, Beauftragung von Verkehrsleistungen im Rahmen von Direktvergaben und Ausschreibungen, Markt- und Verkehrsforschung, Marketing und vor allem Kundendienst für die Fahrgäste der städtischen U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse. traffiQ ist für die Stadt das Bindeglied zum Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), der für den regionalen Nahverkehr (S-Bahn, Regionalzüge) zuständig ist.

Mehr zum Unternehmen traffiQ erfahren Sie hier.