Main Content

RMV-Servicetelefon 069 / 24 24 80 24
Täglich 24 Stunden für Sie da!
Verbindungssuche
  1. Verbindungssuche
  2. Nächste Abfahrt
  • Abfahrtszeiten an einer Haltestelle mit aktuellen Verkehrshinweisen.

  • Mehr Angaben

meinRMV

  • Fahrkarten online und mobil erwerben
  • eTicket RheinMain-Chipkarten registrieren
  • Punkten und Erleben mit RMVsmiles

Jetzt anmelden

Vergessen?

RMV aktuell

Einstiegslotsen für pünktlichere S-Bahnen

Einstiegslotse der Deutschen Bahn vor einer S-Bahn in Frankfurter S-Bahn-Station Zoom (© Deutschen Bahn AG) Im Pilotversuch sind Deutsche Bahn und RMV auf der Jagd nach Sekunden: Einstiegslotsen helfen an Frankfurter S-Bahn-Stationen, dass die Türen der Bahnen rechtzeitig schließen. 

Neben der besseren Pünktlichkeit testen sie auch die Akzeptanz durch die Fahrgäste.

Einstiegslotsen in Frankfurter S-Bahn-Stationen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Bahn werden in den kommenden Wochen morgens und abends zu den Hauptverkehrszeiten an den S-Bahn Stationen "Frankfurt Hauptbahnhof (tief)", "Hauptwache" und "Konstablerwache" als Einstiegslotsen im Einsatz sein. 

Sie sollen dabei helfen, dass sich die Türen der Züge rechtzeitig schließen können, wenn die Abfahrtszeit erreicht ist. Ihre Aufgabe ist es außerdem, die Fahrgäste vorab möglichst gleichmäßig am Bahnsteig zu verteilen, damit alle Türen zum Einsteigen genutzt werden und sich keine Warteschlangen bilden. 

Ziel: Mehr Pünktlichkeit und Akzeptanz der Fahrgäste

Mit dem Pilotversuch, der zunächst bis zum 29. September befristet ist, wollen die S-Bahn Rhein-Main und der RMV erreichen, dass die S-Bahnen auf der hoch frequentierten Tunnelstrecke pünktlicher abfahren. Außerdem sollen Erfahrungen zur Kundenakzeptanz gesammelt werden.

Viele Faktoren für mehr Pünktlichkeit

Um die Pünktlichkeit zu verbessern, setzt die DB an verschiedenen Hebeln an. Hierzu gehört der Bau zusätzlicher Gleise, die die vorhandenen Engpässe auflösen und für Entlastung sorgen. Genauso wichtig sind auch der Einbau neuer Leit- und Sicherungstechnik, um die Störanfälligkeit zu senken, oder verbesserte Betriebsabläufe, etwa bei der Bereitstellung oder Instandhaltung der Fahrzeuge. Kurzfristig testet sie nun den Einsatz von Einstiegslotsen. 

20 Sekunden, die zählen

Ein Baustein für eine bessere Pünktlichkeit ist es, die sogenannten "Haltezeitüberschreitungen" an den Stationen zu verringern. Mit jeder verspäteten Abfahrt entstehen aber Folgeverspätungen für alle nachfolgenden S-Bahnen. Um hier besser zu werden, ist die Bahn auch auf die Unterstützung der Fahrgäste angewiesen, denn eine häufige Ursache für zu lange Haltezeiten an den S-Bahn-Stationen ist, dass Türen für verspätete Fahrgäste aufgehalten werden, obwohl der Zug abfahrbereit ist. Das sollen die Einstiegslotsen während ihres vierwöchigen Testeinsatzes möglichst verhindern.

Erfahrungen aus früheren Versuchen aufgreifen

Im Frühjahr 2016 hatte die DB schon einmal Reisendenlenker eingesetzt. Damals hatte sie sich im Wesentlichen darauf konzentriert, die Fahrgäste am Bahnsteig besser zu verteilen. Da der positive Effekt gering war, wurde der Versuch zunächst nicht weiter verfolgt. Nun unternimmt die Bahn einen weiteren und etwas veränderten Anlauf. Bei der S-Bahn in Stuttgart wird dieses Verfahren bereits mit Erfolg angewendet.

RMV-Servicetelefon 069 / 24 24 80 24
Täglich 24 Stunden für Sie da!

Wir haben die Antwort

Sie haben Fragen? Schauen Sie nach, ob die Antworten auf Ihre Fragen dabei sind.

Kontakt zum RMV

Schirm vergessen? JahresAbo ändern? Oder ein anderes Anliegen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Newsletter + RSS-Feeds

Neuigkeiten rund um den RMV liefern Ihnen unser Newsletter und unsere RSS-Feeds: topaktuell und kostenlos.