Mit Freizeitlinien im RMV unterwegs

© VGO

Von Frühjahr bis Herbst sind an den Wochenenden und Feiertagen in vielen Regionen des RMV die Freizeitlinien unterwegs.

Fahrradbusse fahren mit einem Fahrradanhänger ausgerüstet von Bahnhöfen und zentralen Umsteigestationen zu wunderschönen Ausflugsregionen.

Auf einigen Bahnlinien verkehren zusätzliche Züge und es werden mehr Stellplätze für Fahrräder angeboten.

Freizeitbusse

Folgende Freizeitbuslinien verkehren:

  • Naturpark Linie
    Vom 1. Mai bis 3. Oktober 2022 pendelt die Naturpark Linie MR-30 an Wochenenden und Feiertagen zwischen Niederwalgern und Bad Endbach durch den Naturpark Lahn-Dill-Bergland.

  • Vogelsberger Vulkan-Express
    Sechs Linien fahren vom 1. Mai bis zum 30. Oktober 2022 an Wochenenden und Feiertagen aus der Region zu den beliebten Ausflugszielen Hoherodskopf, Vulkanradweg und Niddaroute.

  • Weiltalbus
    Zwischen Oberursel und Weilburg über Schmitten, Rod a.d. Weil und Weilmünster ist der Freizeitbus der Linie 245 vom 1. Mai bis zum 30. Oktober 2022 an Samstagen, Sonn- und Feiertagen unterwegs
  • Blaue Linie
    Die "Blauen Linien" fahren vom 1. Mai bis Ende September 2022 an Wochenenden und Feiertagen auf den Linien 407 (Bad Endbach – Bischoffen – Mittenaar – Herborn), 415 (Wetzlar – Hohenahr – Aartalsee) und 520 (Herborn – Driedorf – Krombachtalsperre – Rennerod).
  • NaTourBus
    Die NaTourBus-Linien 40N und 50N bringen Sie vom 2. April bis 30. Oktober 2022 an Wochenenden und Feiertagen bequem zu reizvollen Wander- und Radwegen sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten im Odenwald. Wegen Bauarbeiten auf der Strecke ist die Linie 40N diese Saison ohne Fahrradanhänger unterwegs.
  • RhönRadBus
    Von Fulda über die Wasserkuppe nach Gersfeld und wieder zurück pendelt der Bus vom 1. Mai bis zum 3. Oktober 2022 an Sonn- und Feiertagen durch die Rhön.
  • Hochrhönbus
    Der Hochrhönbus verbindet vom 1. Mai bis 31. Oktober das hessische Gersfeld im RMV-Gebiet mit den bayerischen Orten Bischofsheim, Bad Neustadt und Fladungen sowie mit Ausflugszielen wie dem Kloster Kreuzberg und dem Schwarzen Moor.

RMV-Bahnlinien: Zusätzliche Züge und mehr Stellplätze

Mehr Zugverbindungen und erweiterte Kapazitäten für Fahrräder werden auf folgenden Bahnlinien vom 1. Mai bis 31. Oktober angeboten:

  • RMV-Linie 10: Frankfurt – Wiesbaden – Neuwied (RheingauLinie)
    Auf der RMV-Linie 10 werden samstags, sonn- und feiertags neun Fahrten in Hin- und Gegenrichtung zwischen Frankfurt und Assmannshausen ergänzt. Hieraus ergibt sich am Wochenende (Frankfurt Hauptbahnhof ab 9.23 Uhr beziehungsweise in der Gegenrichtung Assmannshausen ab 11.18 Uhr) tagsüber ein 30-Minuten-Takt auf der stark nachgefragten Verbindung.
  • RMV-Linie 34: Glauburg-Stockheim – Bad Vilbel – Frankfurt (Niddertalbahn)
    Auf der Niddertalbahn fahren samstags, sonn- und feiertags viele Züge mit zusätzlichen Kapazitäten für die Mitnahme von Fahrrädern. Ab 1. Mai werden an Sonn- und Feiertagen zwei zusätzliche Züge von Frankfurt nach Stockheim angeboten. Der erste Zug startet um 8.46 Uhr am Frankfurter Hauptbahnhof. Der zweite Zusatzzug um 10.46 Uhr.
  • RMV-Linie 52: Fulda – Gersfeld (Rhönbahn)
    Die Rhönbahn fährt während der Fahrradsaison sonn- und feiertags zu den am stärksten genutzten Zeiten im Stundentakt. Dafür werden sechs Zusatzzüge je Richtung eingesetzt. Deren Abfahrtszeiten in Fulda sind 8.20 Uhr, 10.20 Uhr, 12.20 Uhr, 14.20 Uhr, 16.20 Uhr und 18.20 Uhr, in der Gegenrichtung ab Gersfeld um 9.16 Uhr, 11.16 Uhr, 13.16 Uhr, 15.16 Uhr, 17.16 Uhr und 19.16 Uhr. Diese Züge bieten jeweils 24 Fahrradstellplätze.

Alle Fahrten sind bereits in den Fahrplanbüchern sowie in der Verbindungsauskunft enthalten.

vordere Ansicht eines weiß-roten Zuges auf freier Strecke

Elektrischer Triebzug vom Typ Flirt auf der RheingauLinie
© RMV