Vergrößerte Ansicht: Solequelle im Sprudelhof Bad Nauheim

(© Adobe Stock - mojolo)

Bad Nauheim: Eine kleine Auszeit vor der Haustür

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Ein Kurzurlaub vom Alltagsstress kann auch in der Umgebung wunderschön sein. Die Kurstadt Bad Nauheim im Herzen der Wetterau ist ein echter Geheimtipp für alle, die Stadt- und Naturerlebnisse kombinieren möchten. Ob beeindruckende Jugendstilarchitektur und heilsame Solequellen oder grüne Oasen mit vielen Freizeitaktivitäten - hier kommen Sie auf jeden Fall zu Ihrem ganz persönlichen Kurstadterlebnis. 

 

Zeitreise in das Jahr 1911

Der Sprudelhof ist das Wahrzeichen Bad Nauheims. Hier können Sie einen Teil der Stadtgeschichte nacherleben. Von 1905 bis 1911 wurde die imposante Kuranlage mit sechs Badehäusern und 265 Badezellen im Jugendstil gebaut. Die komplette Anlage mit Wartesälen und Wannen ist noch vollständig im Original erhalten. Im Innenhof befinden sich zwei charakteristische Sprudel. 

Mutige Besucher können das säuerliche Solewasser testen. Insgesamt fünf Heilquellen sind frei zugänglich und können auch heute für eine Trinkkur genutzt werden. Drei davon finden Sie im Quellenausschank in der Trinkkuranlage. Zwei weitere im Ortsteil Schwalheim. 

Vergrößerte Ansicht: Zwei Wasserbecken mit Sprudeln

Sprudelhof Bad Nauheim
(© Adobe Stock - Tobias Arhelger)

Gesund geht es weiter

Vergrößerte Ansicht: Holzweg durch ein Gradierwerk

Gradierwerk in Bad Nauheim
(© AdobeStock - helmutvogler)

Vom "flüssigen Gold" gestärkt, gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, den Kurort für die eigene Gesundheit zu nutzen. Neben weitläufigen Parkanlagen mit Bewegungsstationen und Fitnessparcours verfügt Bad Nauheim auch über zahlreiche Wassertretstellen und Armbadanlagen sowie ein Kneippbecken, das speziell für Kinder ausgelegt ist. In der direkten Umgebung sind zudem viele Rad- und Wanderwege, die zur aktiven Erholung an der frischen Luft einladen. 

Wer den Tag entspannter angehen möchte, kann in den Gradierbauten auch einfach nur tief durchatmen, die Seele baumeln lassen - und mit etwas Glück einen Regenbogen zwischen den glitzernden Wassertropfen bestaunen. 


Eindrücke aus Bad Nauheim in Bildern

Vergrößerte Ansicht: Wasserrad aus Holz, ein Gradierwerk rechts daneben

Gradierwerk und altes Wasserrad
(© Adobe Stock - EKH-Pictures)

Vergrößerte Ansicht: See mit einer Wasserfontäne

Kurpark
(© Adobe Stock - Comofoto)

Vergrößerte Ansicht: Jugendstilgebäude mit Trinkbrunnen

Trinkkuranlage
(© Adobe Stock - Comofoto)


Bad Nauheim Gradierwerk
Gradierbau I
Zanderstraße
61231 Bad Nauheim

Webseite: www.bad-nauheim.de

Sprudelhof Bad Nauheim
Ludwigstraße 20
61231 Bad Nauheim

Webseite: www.bad-nauheim.de

Weitere Ziele in der Umgebung

Die historischen Züge der Eisenbahnfreunde Wetterau e.V. sind wieder unterwegs! Seit dem 5. Juli dürfen die Fahrten wieder zwei Mal im Monat stattfinden. Die Strecke führt knapp 20 Kilometer quer durch die Wetterau. Die Museumszüge fahren auf dem Schienenweg von Bad Nauheim nach Münzenberg auf der Strecke der ehemaligen Butzbach-Licher-Eisenbahn. Die Fahrkarten erhalten Sie am Fahrtag am Fahrkartenschalter im Bahnhof Bad Nauheim-Nord, im Zug oder online über www.ef-wetterau.de.

Hier gibt es den aktuellen Fahrplan

Vergrößerte Ansicht: Museumszug am Steinfurther Berg

Museumszug mit Dampflok EFW 1 am Steinfurther Berg
(© Eisenbahnfreunde Wetterau e.V.)

Vergrößerte Ansicht: Museumszug in Rockenberg

Museumszug mit V 36 in Rockenberg
(© Eisenbahnfreunde Wetterau e.V.)

Vergrößerte Ansicht: Museumszug in Steinfurth

Museumszug mit EFW 1 in Steinfurth
(© Eisenbahnfreunde Wetterau e.V.)


Eisenbahnfreunde Wetterau e.V.
Am Goldstein 12
61231 Bad Nauheim

Webseite: http://www.ef-wetterau.de

Nur drei Minuten Bahnfahrt von Bad Nauheim entfernt, liegt das sehenswerte Städtchen Friedberg. Eine der größten Burganlagen Deutschlands befindet sich dort. Der Eingang befindet sich am Ende der Kaiserstraße, der Einkaufsstraße der Stadt. Ein wenig Stadtgeschichte gibt es im Wetterau-Museum. Hier gibt es Wissenswertes zu den Kelten, den Römern, dem Frühmittelalter - und zu Elvis Presley. Dieser war von 1958 bis 1960 als Soldat in den Friedberger Ray Barracks stationiert, wo auch heute noch ein Denkmal an ihn erinnert. Gewohnt hat er im benachbarten Bad Nauheim. Auch das "Judenbad", einer der wenigen erhaltenen mittelalterlichen Mikwen in Europa, ist einen Besuch wert. 

Vergrößerte Ansicht: Weg zum Eingang eines Burgtors

Burganlage Friedberg in der Wetterau
(© Adobe Stock - EKH-Pictures)

Vergrößerte Ansicht: Autokreisel mit einem Denkmal

Elvis-Presley-Denkmal vor den ehemaligen Ray Barracks in Friedberg
(© Neptuul / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0))


Bahnhof Friedberg
Hanauer Straße 44
61169 Friedberg

Wenn Sie gerne sportlich unterwegs sind, können Sie auf dem Drahtesel sehenswerte Ziele in der Umgebung ansteuern. Vom Friedberger Bahnhof aus geht es auf der "Rhein-Main-Vergnügen Route 2" in 39 Kilometern nach Beienheim, Wölfersheim, Münzenberg, Bad Nauheim und wieder nach Friedberg zurück. Die Langvariante der Strecke führt Sie zudem noch am "Bingenheimer Ried" vorbei. 

Weitere Infos sowie die Fahrradkarte zum Herunterladen:

Rhein-Main-Vergnügen Route 2: Die Wetterau zwischen Friedberg und Münzenberg 

Die Route in Bildern

Vergrößerte Ansicht: Außenansicht Barocke Saalkirche in Wölfersheim

Barocke Saalkirche in Wölfersheim
(© RMV)

Vergrößerte Ansicht: Beobachtungsstand am Naturschutzgebiet Bingenheimer Ried

Beobachtungsstand am Naturschutzgebiet Bingenheimer Ried
(© RMV)

Vergrößerte Ansicht: Burg Münzenberg aus der Ferne

Burg Münzenberg
(© RMV)