Höhenflug im Kletterwald

Es geht hoch hinaus! Mitten im Wald zwischen hohen Bäumen sind die Parcours des Europa-Kletterwalds in Steinau angebracht. Sie möchten den Nervenkitzel erleben, wenn Sie in mehreren Metern Höhe über Hängebrücken laufen oder an einer 13 Meter hohen Kletterwand den richtigen Tritt machen? Mehr als 100 Übungen in verschiedenen Parcours können im Kletterwald absolviert werden, und für jeden ist etwas dabei - auch für die Kleinen!

 

Vergrößerte Ansicht: zwei Personen klettern in der Höhe der Baumkronen auf einer Hängebrücke

(© Europa-Kletterwald)

Vergrößerte Ansicht: Person an Kletterwand in den Baumkronen

(© Europa-Kletterwald)

Tipps vom Profi

Damit jeder den Ausflug in die Baumwelt genießen kann, beantwortet Norman Graudenz, Geschäftsführer des Kletterwalds, hier wichtige Fragen:

Welche Parcours empfehlen Sie unerfahrenen Kletterern?

Norman Graudenz: Wenn unsere Begleitregeln eingehalten werden, können alle Parcours genutzt werden. Die Begleitregeln sind: Kinder ab einer Körpergröße von 1,40 Meter können bereits alleine auf allen Parcours klettern. Kinder mit einer Körpergröße von 1,30 Meter bis 1,40 Meter dürfen in Begleitung eines Erwachsenen klettern, dabei kann ein Erwachsener maximal zwei Kinder begleiten. Kinder mit einer Körpergröße von 1,20 Meter bis 1,30 Meter und mit einem Alter von mindestens sechs Jahren dürfen in Begleitung von zwei Erwachsenen klettern, dabei können zwei Erwachsene maximal ein Kind begleiten. Für alle Kinder unter 1,20 Meter und mindestens vier Jahren bietet der Kletterwald einen großen Kinderparcours, bei dem die Erwachsenen die Kinder vom Boden aus begleiten müssen.
 

Wenn jemand noch nie so hoch gestanden hat, worauf ist zu achten? Kann man umdrehen oder aufhören?

Graudenz: Wer Höhenangst hat, dem empfehlen wir, erst die niedrigen Parcours zu klettern und sich langsam ranzutasten. Ansonsten können wir von jeder Stelle im Park unsere Gäste mit einem speziellen Gerät wieder zu Boden fahren. Wer starke Höhenangst hat, dem empfehlen wir nicht zu klettern, da es ja Spaß machen soll.
 

Welcher Parcours ist Ihr persönliches Highlight?

Graudenz: Der "Mega Flying Fox" mit der circa 800 Meter langen Seilrutsche.

 

Vergrößerte Ansicht: Mann rutscht an einem senkrechten Seil über Baumwipfel hinweg

(© Europa-Kletterwald)

Sind Sie bereit für den Höhenflug mit einer der längsten Seilrutschen Europas? Circa 800 Meter lang, 18 Meter über dem Boden und bis zu 70 km/h schnell geht es hinunter. Und nebenbei lässt sich der wunderbare Ausblick über grüne Wiesen bis ins Kinzigtal genießen.

Aktuelle Informationen

Schauen Sie auf die Homepage des Kletterwalds.


Kletterwald Steinau
Krugbau 2
36396 Steinau an der Straße

Webseite: http://kletterwald-steinau.de

Weitere Ziele in der Umgebung

Die nächste Attraktion liegt direkt um die Ecke: Vom Europa-Kletterwald aus sind es nur wenige Schritte bis zum Erlebnispark Steinau. Und dort wartet mitten im Grünen gleich der nächste Höhenflug bei der Fahrt mit dem Kettenfliegerkarussell oder der Schiffschaukel. Ein Dutzend Fahrgeschäfte und etliche weitere Spiel- und Spaß-Stationen wie ein Trampolinplatz, ein Kletterfels, Grillplätze oder entspannende Hängematten warten auf die Besucher. Für die kleinsten Gäste gibt es Matsch- und Wasserspielplätze, Wippen, Rutschen und vieles mehr. Die ganze Familie wird den Ausflug hierher lieben.

Ein Highlight ist die 850 Meter lange Sommerrodelbahn "Spessart-Flitzer", die jede Menge rasanten Spaß und ein Erinnerungsfoto verspricht. Bei Regen ist die Bahn leider nicht in Betrieb.

Die aktuellsten Informationen, welche Attraktionen für Sie bereit stehen, erhalten Sie immer auf der Homepage des Parks.


Erlebnispark Steinau
Thalhof 1
36396 Steinau an der Straße

Webseite: http://www.erlebnispark-steinau.de

Auf dem Rückweg vom Kletterwald zum Steinauer Bahnhof empfiehlt sich ein Zwischenstopp im märchenhaften Museum "Brüder Grimm-Haus".

Das Amtshaus, ein schmuckes Fachwerkhaus mitten in Steinau, in dem die Brüder Grimm mit ihrer Familie lebten, trägt heute den Namen "Brüder Grimm-Haus" und beherbergt Ausstellungen, die sich mit dem Leben, dem Werk und der Wirkung der Brüder Grimm beschäftigen.

Bestaunen können Besucher eine rekonstruierte Küche wie sie zu Lebzeiten der Grimms ausgesehen haben soll, zahlreiche Dokumente der wissenschaftlichen Arbeit der Brüder - und natürlich - ganz viele Märchen! Unter anderem gibt es 200 verschiedene Sammlerstücke des Rotkäppchens, zum Beispiel Figuren oder Kindergeschirr.


Brüder Grimm-Haus und Museum Steinau
Brüder Grimm-Straße 80
36396 Steinau an der Straße

Webseite: http://www.brueder-grimm-haus.de