Herrschaftlicher Barock garniert mit Goldschmiedekunst und Märchen

Weiher mit Bäumen gesäumt. Barockschloss im Hintergrund

(© Städtische Museen Hanau/Horst Goebel)

Wer es gerne ein weniger üppiger mag, der kommt bei einer Besichtigung des Schlosses Philippsruhe auf seine Kosten. Das barocke Gebäude wartet innen mit originalen Stuckdecken, aufwendigen Holzintarsien und historischen Gemälden Hanauer Künstler auf. Ein Rundgang lohnt sich auf jeden Fall, denn das Historische Museum Hanau hat hier seinen Sitz. Rund 20.000 Objekte erzählen die städtische und europäische Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Die Beletage ist dem Thema Kunst und Kunsthandwerk gewidmet. Hier finden Sie nicht nur Porträts, Genreszenen und Architekturbilder, sondern auch Zeugnisse der Silberschmiedekunst und eine Sammlung von Fayencen. Einen Blick auf bewegte Zeiten gibt es in der Sonderausstellung: "Leben im Krieg – Perspektiven auf Hanau im Zweiten Weltkrieg". Sie wurde bis Ende Juni 2021 verlängert.

Barocker Kaminsims auf Parkettboden im Schloss

(© Städtische Museen Hanau/Horst Goebel )

Barocke Treppe im Schloss Philippsruhe Hanau

(© Städtische Museen Hanau/Horst Goebel )

Wie es sich für ein Schloss gehört, wurde auch ein herrschaftliches Außengelände angelegt, das sich im Laufe der Jahrhunderte verändert hat. Zunächst als barocker Garten entstanden, wurde der Park zwischen 1840 und 1880 nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten umgestaltet und in diesem Sinne auch zur Landesgartenschau 2002 saniert. Im Schlossgarten wartet ein Skulpturenpark auf Sie. Bei vier Stadtbildhauer-Wettbewerben wurden die Kunstwerke aus verschiedenen Materialien erschaffen. Auch die Fontäne auf dem Weiher und die Baumalleen laden zum Verweilen ein.

Für einen kleinen Vorgeschmack und eine ganz besondere Ansicht des Schlosses, können Sie auf das Video des Hessischen Rundfunks klicken:



Anfahrt

Schloss Philippsruhe
Philippsruher Allee 45
63454 Hanau


Aktuelle Einschränkungen

Für tagesaktuelle Infos schauen Sie am besten immer auf dieHomepage des Museums bzw. auf die Homepage der Gastronomie/Eventlocation Schloss Philippsruhe.


Weitere Ziele in der Umgebung

Wunderschönes Fachwerk außen trifft auf hohe Metallkunst drinnen. Hier ist zwar nicht alles aus Gold, was glänzt, aber großes Kunsthandwerk steckt auf jeden Fall dahinter. Mehr als 900 Stücke zählt die Sammlung des Goldschmiedehauses. Mit wechselnden Ausstellungen auf drei Etagen zeigt das Museum nicht nur die Geschichte des Handwerks, sondern auch aktuelle Trends. Haben Sie Kinder? Dann können Sie sie in den Sommerferien zum Goldschmieden anmelden oder zu einem Themenworkshop wie "Tiere im Quadrat".

Die aktuellen Öffnungszeiten und mehr Informationen finden Sie auf der Homepage.


Deutsches Goldschmiedehaus Hanau
Altstädter Markt 6
63450 Hanau

Webseite: http://www.goldschmiedehaus.com

Hanau - das ist die Stadt der Gebrüder Grimm. Was liegt da näher als ein zauberhafter Spaziergang? Auf dem Märchenpfad lassen sich in der Hanauer Innenstadt zehn verschiedene Skulpturen zu Grimmschen Märchen wie Schneewittchen oder Rotkäppchen entdecken. Außerdem gibt es auf dem Weg weitere Erinnerungsorte der Märchensammler. Einen Überblick finden Sie im Faltblatt zum Herunterladen.


Stadtverwaltung Hanau
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Telefon: (0 61 81) 2 95-0

Der historische Landschaftspark, der am Ende des 18. Jahrhundert nach englischen Vorbildern angelegt wurde, empfängt große und kleine Besucher täglich. Der Eintritt ist kostenlos. Auf dem weitläufigen Gelände  laden historische Gebäude und verschiedene Wege zum Lustwandeln ein. Am Wochenende können Sie auch bei einer Führung die Wohnräume des Erbprinzen in der Burg besichtigen.

Faltblatt mit dem Plan des Staatsparks

(© Dr. Inken Formann, Sigrid Steidl / Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten)


Hanau Wilhelmsbad Bahnhof