Zum Inhalt springen

RMV-Pressemitteilung vom 18.06.2019

Prototyp der Mobilitäts-App Mobility inside vorgestellt 

Anbieterübergreifend informieren, buchen, bezahlen / Nächster Schritt Pilotversuch / Unterzeichnung Charta zur Gründung einer gemeinsamen Betreibergesellschaft 

Im Rahmen der Jahrestagung des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) haben Vertreter der zehn Initiatoren den Prototypen der digitalen Mobilitätsplattform "Mobility inside" präsentiert. "Mit Mobility inside werden unsere Kundinnen und Kunden in einer App Fahrkarten von Start bis Ziel kaufen können, egal, ob sie Nahverkehr, ICE oder Bikesharing nutzen", erläuterte Prof. Knut Ringat, welcher sich als RMV-Geschäftsführer und VDV-Vizepräsident für die gemeinsame App stark macht. "Der Prototyp ist ein wesentlicher Schritt, damit wir im Herbst die App mit zehn Partnern und 3.000 Fahrgästen aus ganz Deutschland testen können." 

Informieren, buchen und bezahlen in einer App 

Im kommenden Test vernetzt Mobility inside bereits die Regionen Rhein-Main, München, Ulm, Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim/Ludwigshafen, Bochum/Dortmund und Mitteldeutschland sowie den DB-Fernverkehr. Fahrgäste können so beispielsweise von Oberursel mit der U-Bahn zum Frankfurter Hauptbahnhof fahren, von dort mit dem ICE nach München und weiter mit der Straßenbahn – und alle Fahrkarten in einer App kaufen. 

Mobility inside hört aber nicht bei Bus und Bahn auf: Neben weiteren ÖPNV-Anbietern umfassen die nächsten Ausweitungen auch Car- und Bikesharing und haben auch neu entstehende Mobilitätsformen wie Ride-Sharing im Blick, bei dem die gemeinsame Fahrt mit einem Auto Teil des öffentlichen Mobilitätsangebots wird. 

Unterzeichnung der Charta zur Gründung der Mobility inside GmbH 

Um die digitale Plattform Mobility inside optimal weiterentwickeln zu können und auf die komplette Mobiltätsbranche auszuweiten, ist zudem die Gründung einer rechtlich eigenständigen Betreibergesellschaft geplant. Eine entsprechende Charta unterzeichneten die auch beim Live-Test kooperierenden Partner nun. Die Gründung der Gesellschaft soll im Jahresverlauf folgen. 
 
Die Partner des Live-Tests ab Herbst im Einzelnen: 

  • Deutsche Bahn (DB), 
  • Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV) 
  • Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) 
  • Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA) 
  • Dortmunder Stadtwerke (DSW 21) 
  • Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) 
  • Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) 
  • RheinNeckar Verkehr (RNV) 
  • Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) 
  • Donau-Iller-Nahverkehrsverbund GmbH (DING)

Datum: 18.06.2019