Zum Inhalt springen

RMV aktuell

Fahrplanwechsel: Änderungen in Frankfurt

Piktogramm Information

Am 9. Dezember war Fahrplanwechsel. Auch die Fahrpläne vieler lokaler Linien haben sich geändert. 

Alle uns vorliegenden wichtigen Änderungen haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Änderungen bei U-Bahnen

U-Bahn-Linien U6 und U7: Linienwege im Westen getauscht

Die U-Bahn-Linien U6 und U7 tauschen im Westen der Stadt die Linienäste: Die U6 fährt künftig ab Industriehof nach Hausen statt zur Heerstraße, die U7 dann zur Heerstraße statt nach Hausen. Anlass ist das neue Nachtlinienkonzept, in das die U7 als "lange" Linie durch die ganze Stadt eingebunden ist. Darüber hinaus entstehen wirtschaftliche und betriebliche Vorteile, wenn zukünftig bei Veranstaltungen oder weiter steigenden Fahrgastzahlen auf dem stark genutzten Tunnelabschnitt zusätzliche Züge verkehren sollen. 


Änderungen bei Straßenbahnen

Straßenbahnlinien 11, 12 und 14: Neue Haltestelle "Karmeliterkloster"

In der Altstadt wird in Höhe des ehemaligen Bundesrechnungshofes die neue Haltestelle "Karmeliterkloster" eingerichtet. Damit wird dieser Bereich der Innenstadt besser erschlossen. 

Straßenbahnlinien 11 und 21: Auch samstags gemeinsam bis Nied

Samstags verkehrt die Linie 21 auch von 12 bis 21 Uhr über die Mönchhofstraße hinaus bis Nied und bietet gemeinsam mit der Linie 11 dichtere Takte.

Straßenbahnlinie 14: Ins Gallus statt zur Louisa

Die Linie 14 bekommt einen neuen Streckenverlauf: Vom Ernst-May-Platz in Bornheim fährt sie wie bislang zum Zoo. An der Ostendstraße biegt sie nicht nach Sachsenhausen ab, sondern verkehrt über Römer/Paulskirche und Hauptbahnhof zur Galluswarte und in der Kleyerstraße über die Haltestellen "Kriegkstraße", "Galluspark", "Ordnungsamt", "Rebstöcker Straße" und endet an der neuen Haltestelle "Gustavsburgplatz" in der Rebstöcker Straße. Die entfallenden Fahrten zur Louisa übernimmt die Linie 18.

Straßenbahnlinie 17: In den Ferien morgens dichterer Takt

Während der Ferien verkehrt die "17" im morgendlichen Berufsverkehr im dichteren 7,5-Minuten-Takt statt alle 10 Minuten.

Straßenbahnlinie 18: Verlängert zur Louisa

Die Linie 18 fährt künftig über die bisherige Endhaltestelle "Lokalbahnhof" hinaus und übernimmt von der Linie 14 die Bedienung der Strecke zur Louisa. Dadurch entstehen neue Direktverbindungen aus Sachsenhausen zur Konstablerwache. Als Folge verkehrt die Linie 18 samstags nicht mehr nach Oberrad. Dort fährt weiterhin die Linie 16.

Hochflurstraßenbahnen: Im Berufsverkehr auf den Linien 17 und 18

Für die wegen der steigenden Fahrgastzahlen notwendige Ausweitung des Angebots auf den Straßenbahnlinien sind zusätzliche Bahnen erforderlich. Sie sind bestellt, werden aber erst ab dem Jahr 2020 ausgeliefert. Bis dahin muss die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) auf einige ältere Bahnen zurückgreifen, die leider nicht niederflurig und damit barrierefrei zugänglich sind. Diese Bahnen werden jedoch nur montags bis freitags im Berufsverkehr während des 7/8-Minuten-Taktes auf den Linien 17 und 18 eingesetzt, so dass nach spätestens 8 Minuten ein barrierefreies Fahrzeug kommt. 


Änderungen bei lokalen Bussen

Linie 34: Gallus Mönchhofstraße - Bornheim Mitte

Linie 50: Unterliederbach - Bockenheimer Warte

Bei Messen und dazugehörigen Auf- und Abbautagen verkehren die Buslinien direkt über die Straße Am Römerhof. Dadurch werden hohe Verspätungen durch Stau im Messeverkehr im Rebstockgelände vermieden – zugunsten der durchfahrenden Fahrgäste. Die Haltestelle Rebstockbad ist dann durch Umsteigen mit der Linie 17 erreichbar. 

Linie 38: Bornheim Panoramabad - Seckbach Atzelberg

Wie in der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt die Linie 38 auch nachmittags einheitlich alle 10 Minuten auf dem gesamten Linienweg. Bislang verkehrte nur jeder zweite Bus über Bornheim Mitte hinaus bis zum Panoramabad. In Richtung Atzelberg werden die beiden neuen Haltestellen "Inheidener Straße" und "Buchwaldstraße" in der Inheidener Straße bedient. Die Haltestelle "Bornheim Mitte" wird für die Linien 38 und 103 in Fahrtrichtung Saalburg-/Wittelsbacherallee  an die Saalburgstraße 23-25 verlegt.

Linie 43: Bornheim Mitte - Bergen Ost

Die Haltestelle "Budge-Heim (Lohrberg)" erhält den Namen "Budge-Stiftung (Lohrberg)".

Linie 44: Leonhardsgasse – Friedhof Fechenheim 

Aufgrund der hohen Nachfrage verkehrt im morgendlichen Schülerverkehr eine zusätzliche Fahrt von Fechenheim zur Riedschule in Enkheim.

Linie 45: Sachsenhausen Großer Hasenpfad – Deutschherrnbrücke (– Kaiserlei)
Linie 46: Römerhof – Hauptbahnhof

An den Sommerwochenenden übernimmt die Linie 45 die Fahrten über Rudererdorf und Gerbermühle zum Kaiserlei, wo bislang die Linie 46 unterwegs war.

Auf der Linie 46 nutzen nur wenige Fahrgäste den Bus entlang des Museumsufers zwischen Hauptbahnhof und Wasserweg. Bis auf zwei Schulfahrten pro Richtung endet die Linie 46 daher künftig vom Europaviertel kommend bereits am Hauptbahnhof. 

Umgekehrt ist die Nachfrage im Europaviertel gestiegen: In der nachmittäglichen Hauptverkehrszeit wird ein 10-Minuten-Takt angeboten. Sonntags wird die Zahl der Fahrten tagsüber auf einen 15-Minuten-Takt verdoppelt.

Die Haltestelle "Offenbach Kaiserlei" heißt künftig "Offenbacher Kaiserlei Westseite".

Linie 51: Industriepark Höchst Tor Ost – Niederrad Triftstraße

Alle Fahrten der Linie 51 werden über den Bahnhof Höchst hinaus geführt und enden einheitlich am Tor Ost des Industrieparks.

Linie 57: Zeilsheim Siedlung Taunusblick – Sindlingen Industriepark Höchst Tor West

Auch zwischen der Siedlung Taunusblick und der Lenzenbergstraße in Zeilsheim ist die Nachfrage insbesondere im Schülerverkehr gestiegen. Mittags werden daher zwei zusätzliche Fahrten der Linie 57 eingeführt. 

Linie 62: Flughafen Terminal 1 - Alt-Schwanheim
Linie 68: Kelsterbach Gesamtschule - Frankfurt Schwanheim
Linie 78: Südbahnhof - Schwanheim Rheinlandstraße

In Schwanheim wird die neue Haltestelle "An der Wildhube" in Betrieb genommen. Sie liegt zwischen den Haltestellen "Martinskirchstraße" und "Henriette-Fürth-Straße".

Linie 63: Eschersheim Weißer Stein – Preungesheim Gravensteiner-Platz
Linie 66: Eschersheim Weißer Stein – Berkersheim Am Neuenberg

Auch auf diesen beiden Linien steigen vor allem bei den Schulfahrten die Fahrgastzahlen. Daher werden im Schulverkehr weitere Fahrten auf Gelenkbusse umgestellt, die mehr Platz zu bieten.

Linie 69: Eschersheim Weißer Stein – Dornbusch Hügelstraße

Auf der Linie 69 werden ab Fahrplanwechsel montags - freitags wegen steigender Nachfrage Midibusse eingesetzt.


Änderungen im Nachtverkehr

Zum Fahrplanwechsel wird der Frankfurter Nachtverkehr neu strukturiert: 4 U-Bahn-, 4 Straßenbahn- und 15 Buslinien werden neben 6 S-Bahn-Linien an den Wochenenden die ganze Nacht so verkehren wie tagsüber. In der Woche erschließen die Nachtbusse in gewohnter Weise die Frankfurter Stadtteile.

U-Bahnen und Straßenbahnen

Ab dem Fahrplanwechsel bedienen U-Bahnen und Straßenbahnen vor Samstagen, Sonntagen und Feiertagen folgende Linienabschnitte:

  • U-Bahn-Linie U4: Bockenheimer Warte – Seckbacher Landstraße
  • U-Bahn-Linie U5: Hauptbahnhof – Preungesheim
  • U-Bahn-Linie U7: Heerstraße – Enkheim (neuer Linienverlauf) 
  • U-Bahn-Linie U8: Südbahnhof – Riedberg – Nieder-Eschbach (verlängert) 
  • Straßenbahnlinie 11: Höchst Zuckschwerdtstraße – Fechenheim Schießhüttenstraße
  • Straßenbahnlinie 12: Schwanheim Rheinlandstraße – Konstablerwache
  • Straßenbahnlinie 16: Ginnheim – Offenbach Stadtgrenze
  • Straßenbahnlinie 18: Konstablerwache – Gravensteiner-Platz.

Sie verkehren im 30-Minuten-Takt und bieten schnelle Verbindungen in der Stadt.

Neue Buslinien im Nachtverkehr

Ergänzend werden U-Bahnen und Straßenbahnen durch 15 Buslinien, die sich an der Linienführung der Tageslinien orientieren, zur Erschließung der Stadtteile:

  • 28: Hopfenbrunnen – Kalbach – Harheim Tempelhof
  • 29: Nieder-Eschbach – Nieder-Erlenbach Hohe Brück
  • 36: Eschenheimer Tor – Hainer Weg
  • 39: Preungesheim – Berkersheim Mitte (Verknüpfung mit Linie 63)
  • 43: Bornheim Mitte – Bergen Ost
  • 46: Hauptbahnhof – Europaviertel West – Rebstockbad
  • 54: Bolangaropalast – Sindlingen Friedhof
  • 55: Rödelheim Bahnhof – Höchst Bahnhof (Verknüpfung mit Linie 58)
  • 59: Unterliederbach Cheruskerweg – Höchst Bolongaropalast / Zuckschwerdtstraße
  • 60: Bernadottestraße – Heddernheim (Verknüpfung mit Linie 72)
  • 61: Südbahnhof – Flughafen Terminal 1
  • 62: Schwanheim Rheinlandstraße – Flughafen Terminal 1
  • 63: Eschersheim Weißer Stein – Preungesheim (Verknüpfung mit Linie 39)
  • 72: Industriehof – Bernadottestraße (Verknüpfung mit Linie 60)

Dazu kommt die bereits durchgehend verkehrende Linie 58 zwischen Höchst Bahnhof und Flughafen Terminal 1. Im 30-Minuten-Takt verkehren die Linien 36, 43, 54, 60, 61, 62 und 72, im 60-Minuten-Takt die Linien 28, 29, 39, 46, 55, 59 und 63.

Änderungen bei Nachtbuslinien 

Die bisherigen Nachtbuslinien verkehren nur noch Montag bis Freitag - sie starten wie bislang am Nachtbusknoten Konstablerwache im Halbstundentakt. Die nur am Wochenende verkehrende Linie n11 verkehrt künftig nicht mehr.

Linie n1: Konstablerwache - Höchst
Linie n8: Konstablerwache - Höchst

Die beiden Linien bedienen in der Altstadt die neue Haltestelle "Karmeliterkloster".

Linie n3: Konstablerwache - Riedberg

Der Linienweg der n3 wird angepasst. Sie verkehrt in den Nächten vor Montag bis Freitag zwischen Eschenheimer Tor und Holzhausenstraße künftig über die Eschersheimer Landstraße statt über den Oeder Weg.

Linie n5: Konstablerwache - Bergen-Enkheim

Die Haltestelle "Budge-Heim (Lohrberg)" erhält den Namen "Budge-Stiftung (Lohrberg)".

Linie n7: Konstablerwache - Flughafen Terminal 1

Die Linie bedient in Schwanheim die neue Haltestelle "An der Wildhube".

 

Fahrplantabellen Frankfurt