Zum Inhalt springen

RMV-Gewinnspiel

Bahn frei für die Rollergirls

1_Roller_Derby_Bembel_Town_Rollergirls.jpg

(© Uli Gasper/www.uliphoto.de)

Am 24. November stehen gleich drei Spiele auf dem Programm. Unter anderem treffen in der 1. Bundesliga die "Bembel Town Rollergirls" auf die "RuhrPott Roller Girls". Außerdem wird die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im Roller Derby gegen den "Rest of the World" spielen. 

Rock'n'Roll mal anders

Roller Derby stammt aus Amerika und beschreibt einen rasanten Sport auf Rollschuhen, der vollen Körpereinsatz voraussetzt. Mittlerweile gehört er zu den weltweit am schnellsten wachsenden Sportarten und auch in vielen großen deutschen Städten haben sich bereits etliche Roller-Derby-Teams gebildet.

Mit Rollschuhen in die Arena

Die Regeln werden auch für Neulinge schnell verständlich, da es sowohl vor als auch während des Spiels vom Ansager erklärt wird. Das Spektakel findet auf einer ovalen Bahn statt und teilt sich in zwei Halbzeiten zu jeweils 30 Minuten. Es geht nicht nur um den Wettkampf, sondern vor allem um beste Unterhaltung.

Schon die Namen der Spielerinnen lassen Kampfgeist vermuten: Bezeichnungen wie Fen Fire, Cheeky Devil, Torture Trixx oder Lexi van Damage deuten auf eine hochmotivierte Mannschaft hin.

Höchst spannungsvoll

Am 24. November gibt es gleich den dreifachen Nervenkitzel, denn drei Spiele stehen an:

  • Anpfiff 1. Spiel: 11.15 Uhr Magma Monsters vs. Rolling Thunder Augsburg
  • Anpfiff 2. Spiel: 13.30 Uhr Bembel Town Rollergirls vs. RuhrPott Roller Girls (A)
  • Anpfiff 3. Spiel: 15.45 Uhr Team Germany vs. Rest of the World 

Austragungsort ist das BIKUZ in Frankfurt-Höchst, direkt am Bahnhof "Frankfurt Höchst". Einlass ist ab 10.15 Uhr. 

Mehr über die Frankfurter Rollergirls und ihren Sport gibt's im Internetauftritt der Bembel Town Roller Girls.