Zum Inhalt springen

RMV aktuell

Neue preisgünstigere Monats- und Jahreskarte für Senioren in Frankfurt

Präsentation der 65-Monatskarte Frankfurt

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann, Margita Germeroth, Vorsitzende Arbeiterwohlfahrt Frankfurt-Griesheim und RMV-Geschäftsführer Dr. André Kavai präsentieren neue, preisgünstige RMV-65-Karte.
(© Rhein-Main-Verkehrsverbund)

Die beliebte 65-plus-Karte für Fahrgäste ab 65 Jahren bekommt mit den preisgünstigen Basisversionen "65-Monatskarte" und "65-Jahreskarte" in Frankfurt Zuwachs. Die Monatskarte kostet 55 Euro, die Jahreskarte 539 Euro und damit rund 20 Prozent weniger als die weiterhin angebotenen 65-plus-Karten. Dafür bietet sie weniger Komfort.

65-Monats- und 65-Jahreskarte ab 1.1.2018 auch in preisgünstigerer Basisversion 

Vor fünf Jahren wurde die 65-plus Jahreskarte mit großem Erfolg eingeführt: Bereits 20.000 Fahrgäste profitieren davon. Ab 1.1.2018 wird das Angebot für die Stadt Frankfurt erweitert: Die 65-Monatskarte und 65-Jahreskarte werden für Frankfurter Senioren vergünstigt angeboten. Erhältlich ist das neue Angebot in einer dreijährigen Pilotphase für Frankfurt inklusive der Nutzung des Flughafens, also für die Tarifgebiete 5000 und 5090. 

Günstigerer Preis - weniger Komfort

Anders als bei den bisherigen 65-plus-Jahreskarten ist die Nutzung der 1. Klasse, die Mitnahme von Personen abends und am Wochenende ganztägig sowie die RMV-verbundweite Nutzung am Wochenende nicht enthalten. Zudem gelten die 65-Karten Frankfurt montags bis freitags erst ab 9.00 Uhr. Dafür sind die 65-Karten im Schnitt 20 Prozent günstiger als die weiterhin angebotenen 65-plus Karten. 

Weitere Informationen