Zum Inhalt springen

RMV aktuell

Der Einstieg in die neue S-Bahn-Station ist weitläufig.

Blick in die neue S-Bahn-Station Gateway Gardens.
(© rms GmbH)

S-Bahn-Anbindung Gateway Gardens auf der Zielgeraden

Nach weniger als vier Jahren Bauzeit sollen der zwei Kilometer lange Tunnel und die unterirdische S-Bahn-Station an der Bessie-Coleman-Straße in Gateway Gardens in Betrieb gehen. Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember fahren dann die Züge auf dem neuen Streckenabschnitt zwischen Stadion und Frankfurter Regionalbahnhof und die ersten Fahrgäste können an der modernen S-Bahn-Station ein- und aussteigen.

Während einer Baustellenbesichtigung gab es jetzt neue Einblicke in die Tunnelröhre und die Station kurz vor der Fertigstellung.

Imposante neue Station

Folgt man Uwe Schmidt, dem Projektleiter Gateway Gardens bei der DB Netz AG, auf die Baustelle, gibt es zunächst einen Helm, eine orangefarbene Warnweste und ein paar Sicherheitshinweise mit auf den Weg. Der Eigenschutz und gut sichtbare Kleidung sind wichtig auf jeder Großbaustelle und gerade hier an und in der neuen S-Bahn-Station Gateway Gardens ein Muss. Oben sind gerade Bagger und Gerüstbauer im Einsatz, unten brausen Schienenfahrzeuge auf den Gleisen vorbei. Es ist viel in Bewegung, alle arbeiten auf Hochtouren - und alle wollen den stramm gesteckten Zeitplan einhalten: Zum Fahrplanwechsel soll die Station in Betrieb gehen. 

"Bis dahin ist noch einiges zu tun", erklärt Schmidt. "Die Gleise sind befahrbar, die Oberleitung funktioniert, jetzt ist die Ausstattung an der Reihe." Für die Elektrifizierung sind Bohrungen durch die 1,20 m dicken Tunnelwände erforderlich, dazu steht die Einrichtung des Behördenfunks sowie die Tunnel(not)beleuchtung auf dem Programm. Und auch die Rolltreppen werden  bis zum Fahrplanwechsel in Gang gesetzt.

Im Februar wird dann voraussichtlich auch der Aufzug zur Station in Betrieb gehen können und im Sommer erhält die Lichtschachtkonstruktion ihr endgültiges Dach. Bis dahin deckt ein Provisorium die offene Deckenkonstruktion über dem Bahnsteig ab.

Projektleiter Uwe Schmidt auf dem Weg zum Bahnsteig.

Projektleiter Uwe Schmidt auf dem Weg zum Bahnsteig.
(© rms GmbH)

Langer Tunnel, spektakulärer Anschluss

Der erfahrene Projektleiter Schmidt kennt sich aus mit Großprojekten: Er betreute beispielsweise S-Bahn-Projekte in Hanau, Darmstadt, Dietzenbach, Rödermark-Ober-Roden und an der Station Frankfurt Messe. "Die Baustelle in Gateway Gardens unterscheidet sich von all den anderen Projekten durch den langen Tunnel, das ist außergewöhnlich", sagt Schmidt. Auch der komplizierte Anschluss des alten an den neuen Regionalbahnhofstunnel war einzigartig. "Im rund 100 Meter langen Übergangsbereich haben wir die neue Röhre über den alten Tunnel drübergebaut", erläutert er, "und jetzt haben wir den alten Tunnel behutsam gesprengt und den Schutt abtransportiert." Deshalb ist die sechswöchige Sperrung notwendig gewesen. 

Alles im Plan

Die größte Herausforderung für Schmidt und sein Team war jedoch der stramme Zeitplan. Nach aktuellem Stand kann dieser eingehalten werden. Nicht nur die Infrastruktur, auch das Fahrpersonal wird fit gemacht: Zurzeit bereitet es sich mit Streckenkunde auf den neuen Abschnitt vor, die Probefahrten starten dann am 12. Dezember. Ab dem Fahrplanwechsel werden täglich an der neuen S-Bahn-Station rund 19.000 Ein- und Aussteiger erwartet.

Der am Frankfurter Flughafen gelegene Stadtteil Gateway Gardens ist dann ans S-Bahn-Netz angeschlossen und direkt mit den Linien S8/S9 in ca. zehn Minuten vom Frankfurter Hauptbahnhof aus erreichbar.

Daten auf einen Blick

Die S-Bahn-Station Gateway Gardens

  • ist 210 Meter lang,
  • hat einen 11 Meter breiten Mittelbahnsteig mit Entwässerungsschacht
  • ermöglicht einen ebenerdigen Einstieg
  • hat eine Bahnsteigkante in 96 Zentimetern Höhe
Blick vom Bahnsteig aus

(© rms GmbH)

Weitere Informationen

Die S-Bahn-Anbindung Gateway Gardens ist Teil des Infrastrukturentwicklungsprogramms Frankfurt RheinMainplus, das gemeinsam von Bund, Land Hessen, Stadt Frankfurt, Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und DB AG vorangetrieben wird.

Weitere Informationen zum Projekt sind abrufbar unter www.s-bahn-gatewaygardens.de.


S-Bahn-Baustelle Gateway Gardens in Bildern

Provisorisches Dach über dem neuen Bahnsteig.

Provisorisches Dach über dem neuen Bahnsteig.
(© rms GmbH)

S-Bahn-Station Gateway Gardens oberirdisch

Auch oberirdisch wird an der Station Gateway Gardens gearbeitet.
(© rms GmbH)

S-Bahn-Station Gateway Gardens: oberirdische Baustelle

Gerüstbauer im Einsatz
(© rms GmbH)

Projektleiter Uwe Schmidt auf der Baustelle.

Projektleiter Uwe Schmidt auf der Baustelle.
(© rms GmbH)

Die Deckenkonstruktion lässt viel Tageslicht zu.

Die Deckenkonstruktion lässt viel Tageslicht zu.
(© rms GmbH)

Blick in die neue Tunnelröhre.

Blick in die neue Tunnelröhre.
(© rms GmbH)

Projektleiter Uwe Schmidt hat alles im Griff.

Projektleiter Uwe Schmidt hat alles im Griff.
(© rms GmbH)

11 Meter breit ist der Mittelbahnsteig.

11 Meter breit ist der Mittelbahnsteig.
(© rms GmbH)

Uwe Schmidt erklärt den Baufortschritt auf dem Bahnsteig.

Uwe Schmidt erklärt den Baufortschritt.
(© rms GmbH)

Blick in die neue S-Bahn-Station

Blick in die neue S-Bahn-Station
(© rms GmbH)