Winzenhöler erhält Zuschlag für Linienbündel Darmstadt-Odenwald mit neuer RMV-Expressbuslinie X69

Menschen mit Mund-Nasen-Bedeckung stehen und sitzen im Innenraum eines Busses mit roten Sitzen

(© RMV/Jana Kay)

Das Busunternehmen “Omnibusbetrieb Winzenhöler” betreibt auch in Zukunft drei regionale und zwei X-Buslinien in Südhessen: Bei der europaweiten Ausschreibung des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) und des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar GmbH (VRN) für das Linienbündel "LDD Darmstadt-Odenwald“ hat das Unternehmen den Zuschlag für weitere acht Jahre erhalten. Die Fahrgäste können sich nicht nur über modernste Fahrzeuge, sondern auch über eine neue Expressbuslinie freuen.

Die Ausschreibung umfasst die regionalen Buslinien

  • 671 (Darmstadt – Dieburg – Groß-Umstadt/Schaafheim),
  • 678 (Darmstadt – Ober-Ramstadt – Reinheim – Groß-Umstadt),
  • 693 (Darmstadt – Reinheim – Fürth), X71 (Darmstadt – Groß-Umstadt),
  • und die neue Expressbuslinie X69 (Darmstadt – Reichelsheim).

Start des neuen Verkehrsvertrages ist der 12. Dezember 2021.

Neue Expressverbindung

Die Linie X69 sorgt ab Dezember für eine neue Direktverbindung zwischen Darmstadt und Reichelsheim. Durch die neue Linie mit Zwischenhalten in Groß-Bieberau und Brensbach verkürzt sich die Fahrtzeit beispielsweise von "Darmstadt Luisenplatz" nach "Reichelsheim Schwimmbad": Fahrgäste waren bisher mehr als 80 Minuten unterwegs und mussten mehrfach umsteigen, künftig bringt die X69 sie ohne Umstieg in gerade einmal 50 Minuten von A nach B.

Komfortable und klimatisierte Fahrzeuge

Die fabrikneuen Niederflurbusse, die zum Einsatz kommen werden, bieten einiges an Komfort: Sie sind klimatisiert und verfügen über Bildschirme mit Echtzeitdatenanzeige und akustischen Ansagen. Angezeigt werden auch die nächsten Anschlüsse an Umsteigebahnhöfen. Auch an Fahrgäste mit speziellen Bedürfnissen wurde gedacht: Es gibt Sondernutzungsflächen für Rollstühle, Kinderwagen oder Fahrräder im Bereich der hinteren bzw. mittleren Tür; mobilitätseingeschränkte Personen können durch eine Absenkvorrichtung leichter in den Bus einsteigen. Alle Busse, die auf den beiden Expressbuslinien X69 und X71 eingesetzt werden, sind außerdem mit kostenlosem WLAN ausgestattet. Zum Schutz der Gesundheit von Personal und Fahrgästen grenzt eine Trennscheibe die Fahrerkabinentür vom Fahrgastraum ab.

Moderne Technik

Alle Busse erfüllen mindestens die Emissionsnorm EURO VI und sind mit einem Abbiegeassistenzsystem ausgestattet, das den Busfahrer in kritischen Verkehrssituationen mittels optischer oder akustischer Signale warnt, wenn er beim Abbiegen Radfahrende gefährden könnte.