Gleisbau: Keine Straßenbahnen zwischen Hauptbahnhof und Platz der Republik

In den Herbstferien finden von Montag, 11. Oktober, bis Sonntag, 24. Oktober, zwischen Hauptbahnhof und Platz der Republik Gleisarbeiten der VGF sowie Arbeiten der Deutschen Bahn an Schächten im Gleisbereich statt. Die Straßenbahnlinien 11, 14, 16, 17 und 21 verkehren nur auf Teilstrecken oder werden eingestellt. Mit U-Bahnen und S-Bahnen bestehen gute Alternativen im dichten Frankfurter Nahverkehrsnetz.

So fahren die Straßenbahnen

Linie 11 auf zwei Abschnitten

Die Linie 11 verkehrt auf zwei Abschnitten: im Westen zwischen Höchst Zuckschwerdtstraße, Güterplatz und Festhalle/Messe und im Osten zwischen Fechenheim Schießhüttenstraße, Münchener Straße und Hauptbahnhof Südseite. Zwischen Hauptbahnhof / Münchener Straße und Güterplatz fährt sie nicht.

Linie 14 zum Stadion umgeleitet

Die Linie 14 fährt vom Ernst-May-Platz in Bornheim bis Hauptbahnhof / Münchener Straße und wird von dort zum Stadion umgeleitet, um die entfallende Linie 21 zu ersetzen. Zwischen Hauptbahnhof / Münchener Straße und Mönchhofstraße verkehrt sie nicht.

Linie 16 von Ginnheim zur Mönchhofstraße

Die Bahnen der Linie 16 sind zwischen Hohenstaufenstraße und Baseler Platz nicht im Einsatz. Von Ginnheim fahren sie bis zur Hohenstaufenstraße und werden von dort über den Güterplatz zur Mönchhofstraße umgeleitet, um auf der Mainzer Landstraße die Linie 14 zu ersetzen. Von Offenbacher Stadtgrenze fahren die Bahnen bis zum Baseler Platz und von dort zur Südseite des Hauptbahnhofs.

Linie 17 vom Rebstock nach Nied

Auch der Linienweg der Linie 17 wird unterbrochen: Die Linie 17 fährt vom Rebstockbad bis zur Hohenstaufenstraße und von dort über Güterplatz und Galluswarte bis Nied Kirche. Von Neu-Isenburg bis zum Baseler Platz fährt sie auf dem gewohnten Linienweg und biegt dann zur Südseite des Hauptbahnhofs ab. Zwischen Baseler Platz und Hohenstaufenstraße verkehrt sie nicht.

Linie 21 entfällt

Die Linie 21 entfällt und wird durch die umgeleiteten Linien 14 und 17 ersetzt.

Alternativen im Frankfurter Nahverkehrsnetz

 Ein Ersatzverkehr wird nicht eingerichtet. Fahrgäste können zwischen Hauptbahnhof und Festhalle/Messe die U-Bahn-Linie U4 nutzen, die mit Vier-Wagen-Zügen verkehrt. Zwischen Hauptbahnhof und Galluswarte bieten sich zudem die S-Bahn-Linien S3, S4, S5 und S6 an, die im dichten Takt unterwegs sind.