U1, U2, U3, U8: Streckensperrung Südbahnhof - Hügelstraße

Ein Bauarbeiter schweißt im Tunnel an Gleisen. Funken sprühen.

© VGF Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main

Von Montag, 15. Juli, bis Sonntag, 4. August entfallen die U-Bahnlinien U1, U2, U3 und U8 zwischen Südbahnhof und Hügelstraße aufgrund von Gleisarbeiten. Ersatzweise fahren Busse. Von der Hügelstraße fahren U1, U2 und U3 zu ihren regulären Zielen, die Linie U8 wird durch die Linie U9 ersetzt.

U1, U2, U3, U8: nur auf Teilstrecken unterwegs

Für neue Gleise auf den 3,2 Kilometer wird die U-Bahn-Strecke der Linien U1, U2, U3 und U8 vom Südbahnhof bis Hügelstraße gesperrt. Die Linien U1, U2, U3 und U8 verkehren nur auf Teilabschnitten, die Linie U9 übernimmt eine Teilstrecke der eingestellten Linie U8:

  • U1 fährt nur zwischen Hügelstraße und Ginnheim
  • U2 fährt nur zwischen Hügelstraße und Bad Homburg Gonzenheim bzw. Nieder-Eschbach
  • U3 fährt nur zwischen Heddernheim und Oberursel Hohemark
  • U8 wird eingestellt; Ausnahme: Die Nachtfahrten verkehren zwischen Hügelstraße und Nieder-Eschbach
  • U9 fährt mit Drei-Wagen-Zügen im Takt der U8 von Ginnheim über Riedberg und Nieder-Eschbach nach Gonzenheim

Ersatzverkehr mit Bussen

Zwischen Heddernheimer Landstraße und Konstablerwache verkehrt ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen über die Eschersheimer Landstraße und das Eschenheimer Tor. Die SEV-Haltestellen befinden sich in der Nähe der U-Bahn-Stationen und sind ausgeschildert. Zum Einsatz kommen Gelenkbusse, die im Abstand von wenigen Minuten fahren.

An der Konstablerwache bestehen Umsteigemöglichkeiten zu U-Bahn-, Straßenbahn- und S-Bahnlinien, um die Hauptwache (S-Bahn), Willy-Brandt-Platz (U4 und U5) sowie den Schweizer Platz (über Südbahnhof) zu erreichen.

Zusätzliche Fahrtalternativen

  • Aus Nieder-Eschbach in die Innenstadt: mit der U9 bis Ginnheim und von dort weiter mit der Straßenbahnlinie 16 zur Bockenheimer Warte (U4, U6, U7) oder zum Westbahnhof (S3, S4, S5, S6).
  • Von Ginnheim zur Eschersheimer Landstraße, zum Uni Campus Westend und zum Hauptbahnhof: mit der Buslinie 64. 
  • Von Nieder-Eschbach und Bonames zum Frankfurter Berg (S6) oder nach Preungesheim (U5): mit der Linie 27.
  • Von Oberursel, Bad-Homburg, Eschersheim und vom Frankfurter Berg fahren die S-Bahnen in die Frankfurter Innenstadt.
  • Zwischen Hauptwache, Konstablerwache und Südbahnhof fahren die S-Bahn-Linien. Zum Willy-Brandt-Platz gelangt man über die Konstablerwache oder den Hauptbahnhof mit den Linien U4 und U5 sowie den Straßenbahnlinien 11 und 12.

Aktuell informieren

Fahrgäste werden gebeten, längere Fahrtzeiten einzuplanen und sich vor Fahrtantritt über die möglichen Verbindungen zu informieren.

Die Änderungen sind in der Verbindungsauskunft enthalten und auch über die App RMVGo abrufbar. Das Team am RMV-Servicetelefon hilft gerne mit aktuellen Informationen und konkreten Fahrtvorschlägen weiter. Es ist rund um die Uhr erreichbar unter 069 / 24 24 80 24.