Zum Inhalt springen

Närrische Tage im RMV-Gebiet

Gernsheimer Fastnachtsumzug

Gruppe verkleideter Menschen

(© shutterstock.com/Kzenon)

Am Fastnachtssamstag trifft sich traditionell Gernsheim zum "Spass uff de Gass". Damit Fassenachter besonders bequem zum Umzug gelangen, werden für Hin- und Rückfahrt zusätzliche Busse eingesetzt.

Gernsheim steht Kopf: Zusätzliche Fahrten mit den Linien 45 und 48

Der diesjährige Fastnachtsumzug steigt in Gernsheim am Samstag, 22. Februar. Zur närrischen Zeit - also um 11.11 Uhr - startet der diesjährige Zug. Aus diesem Grund bietet die LNVG an diesem Tag auf den Linien 45 und 48 zusätzliche Fahrten nach und von Gernsheim an. Es bestehen Fahrtmöglichkeiten von Dornheim, allen Riedstädter Stadtteilen, Biebesheim und Stockstadt. 

In Crumstadt ist zu beachten, dass die Abfahrt der Linien 45 und 48 in Richtung Gernsheim an den Haltestellenpositionen in Fahrtrichtung Philippshospital erfolgt.

Die Linie 45 wird in Gernsheim wegen des Fastnachtsumzuges von Betriebsbeginn bis ca. 20.00 Uhr umgeleitet. Die regulären Fahrten werden ab der Ersatzhaltestelle an der Malzfabrik über die Johannes-Gutenberg-Schule zur Haltestelle "Magdeburger Straße" geführt bzw. umgekehrt. Die Haltestellen "Schillerstraße", "Riedstraße", "Bahnhof" (Ersatzhaltestelle), "Georg-Schäfer-Platz", "Stadthalle" und "Freiherr-v.-Stein-Straße" entfallen.

Die für die Rückfahrten von Gernsheim zusätzlich eingesetzten Busse der Linien 45 und 48 starten an der Ersatzhaltestelle "Wormser Straße" und verkehren über die Haltestelle "Schillerstraße" in Richtung Biebesheim.

Sonderfahrpläne an Faschingssamstag

Fahrplan der Linie 45 am 22.2.

Fahrplan der Linie 48 am 22.2.

Fahrkartentipp

Bei allen Fahrten gilt der RMV-Verbundtarif. Zu beachten ist, dass die Tages­karte preiswerter als zwei Einzelfahrten ist. Für Fahrten mit zwei bis fünf Personen lohnt sich die günstige Gruppentageskarte, die wie alle Fahrkarten (außer Jahreskarten) im Bus erhältlich ist. Sie gilt am Geltungstag bis 5.00 Uhr des Folgetages für beliebig viele Fahrten und kostet beispielsweise in der Relation Goddelau – Gernsheim (Preisstufe 3) insgesamt 11,00 Euro und in der Relation Stockstadt/Biebesheim – Gernsheim (Preisstufe 2) insgesamt 9,20 Euro. Mit Ausnahme von Einzelfahrkarten sind alle Fahrkarten auch im Vorverkauf erhältlich.

Verbindungsauskunft nutzen

Die Fahrplanänderungen werden in die RMV-Verbindungsauskunft eingepflegt. Weitere Informationen zu den Fahrplänen, den Fahrpreisen und den Umleitungen sind in der RMV-MobilitätsZentrale Groß-Gerau erhältlich.