Verhaltensweisen in Bussen und Bahnen

Eine Familie, die Mundschutzmasken tragen. Informationen zum Coronavirus.


© MTV

Neue Regelungen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)

Liebe Fahrgäste, liebe Schüler*innen,

ab Montag, den 27. April 2020 fahren die lokalen Busse im Main-Taunus-Kreis wieder nach Regelfahrplan.

Aufgrund der andauernden Corona-Situation gibt es jedoch einige neue Regelungen zu beachten. In den Bussen sind Plakate angebracht, die die Schutzmaßnahmen und Hinweise nochmals zusammenfassen.

Maskenpflicht

Trotz aktuell sinkenden Inzidenzwerten ist das Tragen einer medizinischen Maske, OP-Maske, FFP2-Maske oder gleichwertige Masken im öffentlichen Personennahverkehr, in allen Bussen und Bahnen sowie an allen Bushaltestellen und Bahnhöfen noch immer verpflichtend.

Bei Überschreiten des maßgeblichen Schwellenwertes tritt die Regelung der sogenannten "Bundes-Notbremse" in Kraft. Dies bedeutet, dass Fahrgäste in Bus und Bahn eine FFP2-Maske (oder vergleichbar) tragen müssen. Eine medizinische Maske (OP-Maske) reicht dann nicht mehr aus. Dies ist aktuell nicht der Fall (Stand: 15.06.2021). Wegen ihrer hohen Schutzwirkung werden Atemschutzmasken des FFP2-Standards jedoch  noch immer empfohlen.

Zum Schutz unseres Fahrpersonals und anderer Fahrgäste - halten Sie sich bitte daran!

Mehr Informationen zur Erweiterung der Maskenpflicht erhalten Sie hier.

Kein Vordereinstieg und Fahrkartenverkauf

Die Vordertür in unseren Bussen bleibt weiterhin geschlossen. Bitte steigen Sie nur an den hinteren Türen ein und achten Sie auf die Hinweise im Bus. Unsere Fahrerinnen und Fahrer verkaufen aktuell keine Fahrscheine und führen auch keine Fahrkartenprüfungen durch. Bitte kaufen Sie daher Ihren Fahrschein, bevor Sie Bus oder Bahn betreten.

Fahrkarten erhalten Sie bei unseren Verkaufsstellen oder an den Fahrkartenautomaten. Automaten sind an sämtlichen größeren Bahnhofen und den meisten Umsteigestationen zu finden. Alternativ können Sie ebenfalls das RMV-HandyTicket nutzen. Wenn Sie unsere Fahrerinnen und Fahrer ansprechen, halten Sie bitte so viel Abstand wie möglich.

Bitte Abstände beachten

Zwar gilt innerhalb der Busse das rechtliche Abstandsgebot von 1,5 Meter nicht, wir möchten unsere Fahrgäste und unsere Fahrer*innen trotzdem so gut wie möglich schützen und bitten um Ihre Mithilfe.

Halten Sie die Sitze am Gang bitte frei und belegen Sie nur die Fenstersitze. In den Bussen sind Hinweiszettel auf den freizuhaltenden Sitzplätzen ausgelegt. Im Mehrzweckbereich (für Fahrräder, Kinderwagen) dürfen maximal 2 Personen stehen, bitte halten Sie auch hier größtmöglichen Abstand. Diese Regelung gilt auch für Schulbusse.

Wir möchten das Fahrgastaufkommen pro Bus gering halten. Wenn es Ihnen möglich ist, meiden Sie die Stoßzeiten am Morgen und Abend und fahren Sie zu Zeiten, in denen weniger Menschen unterwegs sind.


Vier Wege sich zu schützen

Mit umsichtigen Verhaltensweisen, die Sie im Alltag nicht beeinträchtigen, können auch Sie die Ansteckungsgefahr verringern.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise, wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren:

  • Halten Sie beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand – drehen Sie sich am besten weg. Niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie danach ordnungsgemäß entsorgen.
  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit warmem Wasser und Seife, am besten vor und nach der Benutzung von öffentlichen Einrichtungen, auch nach dem Kontakt mit Fahrkartenautomaten, Haltestangen oder Halteknöpfen. Dies gilt auch für den Kontakt mit Bargeld, da dieses durch viele Hände geht.
  • Vermeiden Sie Berührungen wie Händeschütteln, wenn Sie anderen Menschen begegnen.
  • Halten Sie größtmöglichen Abstand und nehmen Sie Rücksicht auf andere Fahrgäste.

Wir halten Sie stets aktuell informiert und wünschen Ihnen gute Gesundheit.

Hände werden mit Seife gewaschen. Teaserbild: So kommen Sie gesund ans Ziel. Vier Wege sich zu schützen.

© MTV