Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen 2020

Angebotsreduzierung im Bahnverkehr

S-Bahnlinien S1 bis S4 im reduzierten Betrieb. Schienenregionalverkehr im MTK an momentane Nachfrage angepasst.

Ab der Nacht vom 20. März auf den 21. März werden die Nachtverkehre der S-Bahnlinien S1, S2, S3 und S4 (von ca. 1:30 Uhr bis 3:30 Uhr) bis auf weiteres eingestellt.
Auf den RMV-Buslinien 253 und 262 sowie der MVG-Buslinie 68 entfallen weiterhin die Wochenend-Nachtverkehre.

Am Sonntag, der 22. März fährt die RB11 ganztätig nicht und wird durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ersetzt. Erste Abfahrt ab Frankfurt-Höchst um 5:11 Uhr, dann stündlich bis um 23:11 Uhr. Erste Abfahrt von Bad Soden um 5:45 Uhr, dann stündlich bis 22:45 Uhr, letzte Abfahrt um 23:15 Uhr.

Ab Montag, den 23. März fahren die S-Bahnlinien S1 und S2 nur noch im Halbstundentakt. Dies bedeutet, dass die Verstärkerfahrten in der Hauptverkehrszeit entfallen. Die S-Bahnlinien S3 und S4 fahren weiterhin im halbstündigen Takt.

Die Fahrten des RE20 werden eingestellt, jedoch verkehrt die RB22 montags bis freitags wie samstags. Die Linie fährt also im Stundentakt. Die letzte Fahrt (0:27 Uhr ab Limburg und 2:36 Uhr ab Frankfurt) entfällt jeweils.

Die Linien RB11 und RB12 verkehren weiterhin ohne Einschränkungen.

Die Reduzierung des Fahrplanangebots ist vorerst für den Zeitraum bis zum 19. April 2020 beabsichtigt.

Das MTV-Service-Telefon ist weiterhin unter der Rufnummer 06192-2002621 täglich von 6.00 Uhr morgens bis 1.00 Uhr nachts für Sie erreichbar. Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.mtv-web.de. Zusätzlich ist die MTV auf Facebook unter @MainTaunusVerkehrsgesellschaft und auf Instagram unter @mtv_verkehrsgesellschaft zu finden.

Pressemitteilung zum Herunterladen