Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen 2020

Corona-Anpassungen: Busse im MTK fahren wieder nach Regelfahrplan

Abstandsregelungen und Mund-Nasen-Schutz in den Bussen

Die lokalen Busse im Main-Taunus-Kreis verkehren ab Montag, den 27. April 2020 wieder nach Regelfahrplan. Dies hat die Main-TaunusVerkehrsgesellschaft in Abstimmung mit dem Kreis und den Schulverantwortlichen beschlossen, nachdem Bund und Land die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs und weitere Anpassungen der strengen Anti-Corona-Maßnahmen zu Montag bekannt gegeben hatten.

Die Fahrten werden unter Auflagen und bei Wahrung der Abstandsregelung zur Sicherheit der Fahrgäste durchgeführt. Wer mit mitfahren möchte, muss per Gesetzentwurf verpflichtend ab Montag einen Mund- und Nasenschutz tragen. Dieser kann gekauft oder selbst hergestellt sein. Auch ein Tuch oder Schal kann als solcher dienen und soll Mund und Nase vollständig bedecken.
Der Einstieg ist verpflichtend an der hinteren Tür. Die Nutzung der Vordertür und der Fahrkartenverkauf im Bus sind weiterhin nicht möglich. Fahrgäste müssen jedoch nach wie vor einen gültigen Fahrschein mitführen. Dieser kann vorab an den Fahrkartenautomaten im Kreis oder online und über die APP des RMV erworben werden.  
Es ist dafür gesorgt, dass ausreichend Abstand gehalten werden kann, im Idealfall mindestens 1,5 Meter. Der ÖPNV ist von den gesetzlichen CoronaAbstandsregeln ausgenommen. Die MTV möchte diese jedoch zum Schutz der Fahrgäste möglichst anwenden. Die Fahrgäste werden daher gebeten, die Sitze am Gang frei zu halten und nur Fenstersitze zu belegen. Die MTV und die Verkehrsunternehmen werden entsprechende Hinweise in den Bussen auslegen. Die MTV rät, wenn möglich, Stoßzeiten am Morgen und Abend zu meiden und an weniger frequentierte Zeiten unterwegs zu sein.  
Diese Anpassungen gelten ab 27. April bis auf weiteres.

„Wir haben uns bemüht, die neuen Regelungen so gut es geht für unsere Kunden aufzubereiten“, so der Geschäftsführer der MTV, Roland Schmidt. „In den Bussen wird es Hinweisplakate zur Maskenpflicht sowie Abstands-und Hygieneregeln geben. Auch mit Aufklebern auf den Bustüren weisen wir nochmals extra auf die Maskenpflicht hin. Die Busfahrer wurden ebenfalls für diese besondere Situation geschult.“ Roland Schmidt abschließend: „Wir fühlen uns für die Wiederaufnahme des Regelbetriebs gut gerüstet, unsere Teams werden die Situation in der kommenden Woche jedoch beobachten.“
Detailinformationen zur Ordnung im Busverkehr unter www.mtv-web.de. Informationen erhalten sie auch auf Facebook @MainTaunusVerkehrsgesellschaft, Instagram @mtv_verkehrsgesellschaft oder über das MTV-Service-Telefon 06192-2002621.

Pressemitteilung zum Herunterladen