Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen 2020

Verstärkte Prüfung von Mund-Nasen-Bedeckung und der Fahrkartenkontrolle

Gebrauch von Mund-Nasen-Bedeckungen im ÖPNV wird verstärkt kontrolliert sowie die regelmäßige Fahrkartenkontrolle wieder eingeführt
 
Seit dem 27. April 2020 verkehren im Main-Taunus-Kreis die Busse der MTV wieder nach Regelfahrplan. Nach Einführung der Pflicht zum Tragen von einer MundNasen-Bedeckung im öffentlichen Nahverkehr halten sich die allermeisten Fahrgäste daran, in Bussen und Bahnen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.  
 
Um alle Fahrgäste zu erreichen, weist die MTV seit der Einführung der Verordnung des Landes Hessen über alle zur Verfügung stehenden Kanälen auf die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung hin. Auch das Fahrzeugpersonal ist dazu angehalten, Fahrgäste ohne Mund-Nasen-Bedeckung gezielt zum Tragen derselben aufzufordern.  
 
Für alle Fahrgäste, die sich ohne medizinischen Grund dennoch weigern, Mund und Nase zu bedecken, planen der Verbund sowie die MTV gemeinsame Kontrollen mit der Polizei. Bei absolut uneinsichtigen Fahrgästen können auch die Verkehrsunternehmen von ihrem Hausrecht Gebrauch machen.
 
Ebenso werden seit dem 2. Juni 2020 wieder regelmäßig Fahrkartenkontrollen durchgeführt.  
 
Das Service-Telefon ist weiterhin unter der Rufnummer 06192-200 26 21 täglich von 6.00 Uhr morgens bis 1.00 Uhr nachts für Sie erreichbar. Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.mtv-web.de. Zusätzlich ist die MTV auf Facebook unter @MainTaunusVerkehrsgesellschaft und auf Instagram unter @mtv_verkehrsgesellschaft zu finden.