Baustellenbedingte Fahrplanänderungen bei Bus und Bahn

Hochtaunuskreis. Auch in diesen Sommerferien wird wieder an vielen Stellen im Hochtaunuskreis gebaut. Leider führt dies auch bei Bus und Bahn zu Beeinträchtigungen. Diese baustellenbedingten Fahrplanänderungen können leider zu Umwegen für die Fahrgäste führen. Die Fahrpreise bleiben jedoch unverändert. So dürfen Kunden, deren Einzelfahrkarten und Zeitkarten räumlich und zeitlich zwischen Schmitten und Dorfweil gültig sind, damit auch die notwendigen Umwege nutzen. Auch in diesen Sommerferien wird wieder an vielen Stellen im Hochtaunuskreis gebaut. Leider führt dies auch bei Bus und Bahn zu Beeinträchtigungen. Diese baustellenbedingten Fahrplanänderungen können leider zu Umwegen für die Fahrgäste führen. Die Fahrpreise bleiben jedoch unverändert. So dürfen Kunden, deren Einzelfahrkarten und Zeitkarten räumlich und zeitlich zwischen Schmitten und Dorfweil gültig sind, damit auch die notwendigen Umwege nutzen.

Taunusbahn (RB 15) und Buslinie X89

Die Taunusbahn ist weiterhin an den Wochenenden und abends gesperrt. Zusätzlich wird die Bahnstrecke ab Montag, den 19. Juli, bis einschließlich Sonntag, den 01. August, durchgehend ganztägig gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen zwischen Brandoberndorf und Friedrichsdorf ist eingerichtet. Die Abfahrtszeiten und -orte variieren teilweise gegenüber denjenigen der Taunusbahn. Damit die Expressbusse der Linie X89 weiterhin in Grävenwiesbach Anschluss bieten, werden die Abfahrtszeiten auf dieser Linie für den Zeitraum vom 19.07.21 bis 01.08.21 angepasst.

Buslinien 50, 51, 57, 60, 80, 86 und 245

In den Sommerferien wird die L 3025 zwischen Schmitten und Dorfweil gesperrt. Da die Bauarbeiten und die hiermit verbundene Sperrung der L 3276 zwischen Ober- und Niederreifenberg leider sehr kurzfristig abgesagt wurde und die Fahrplanung einer gewissen Vorlaufzeit bedarf, muss zu Beginn der Ferien (bis einschließlich Sonntag, 01.August 2021) entsprechend beider Sperrungen gefahren werden.

Fahrpläne Samstag, 17.07.21, bis Sonntag, 01.08.21

Während dieses Zeitraumes werden die Haltestellen „Oberreifenberg Steinbruch“, „Oberreifenberg Kirche“ und „Niederreifenberg An der Weilquelle“ nicht von Bussen angefahren. Bitte nutzen Sie alternativ die Haltestellen „Oberreifenberg Siegfriedsiedlung“, „Niederreifenberg Grundschule“ bzw. „Niederreifenberg Zassenrainweg“.

Die Strecke der Linien 50 und 51 wird in zwei Abschnitte geteilt: im nördlichen Abschnitt fahren die Busse von Rod an der Weil bzw. Hasselbach nach Dorfweil und ab dort entsprechend des Linienwegs der Linien 60 und 80 nach „Anspach Bahnhof“. Hier besteht Anschluss zur Taunusbahn bzw. dem SEV.

Zwischen Bad Homburg und Schmitten verkehrt die Linie 50 auf ihrem normalen Linienweg. In Schmitten sind die Fahrten der Linie 50 mit denjenigen der Linie 60 zwischen Schmitten und Königstein, welche auf diesen Abschnitt entsprechend des regulären Linienweg verkehrt, verknüpft.

Die Busse der Linie 51 nutzen zwischen Bad Homburg und der Siegfriedsiedlung in Oberreifenberg ihre normale Wegstrecke über „Oberursel Hohemark“. An der Siegfriedsiedlung wenden die Busse und fahren über den Großen Feldberg und Niederreifenberg nach Schmitten. Die Busse der Linie 80 verkehren zwischen Schmitten und Königstein. Sie fahren über „Arnoldshain Forsthaus“ und die Hegewiese. Einzelne Fahrten der Linien 51 und 80 bedienen zusätzliche Halte in Arnoldshain, Ober- bzw. Niederreifenberg.

Die Busse der Linie 57 werden im Linienabschnitt zwischen „Niederreifenberg Rotes Kreuz“ und „Oberreifenberg Siegfriedsiedlung“ umgeleitet. In Niederreifenberg wird die Haltestelle „Grundschule“ angefahren. Von dort aus verkehren die Busse über den Großen Feldberg zur Siegfriedsiedlung. Durch die gemeinsame Anfahrt des Großen Feldbergs durch die Busse der Linien 51 und 57 besteht auch unter der Woche jede Stunde eine Fahrtmöglichkeit zum Gipfel von der U-Bahnstation „Oberursel Hohemark“.

Um weiterhin Anschluss zu den Bussen zu gewährleisten, werden die Abfahrtszeiten des Anrufsammeltaxis 86 (AST) geändert. Im Bereich Arnoldshain gibt es am Wochenende zusätzliche Fahrten. Diese bieten Anschluss zur Linie 60.

Auch der am Wochenende verkehrende Weiltalbus, Linie 245, wird umgeleitet. Zwischen Brombach und „Oberursel Hohemark“ fahren die Busse über die B 456. Zusätzlich gibt es Fahrten zwischen „Oberursel Hohemark“ und „Oberreifenberg Siegfriedsiedlung“ über den Sandplacken. Dies wirkt sich auch auf die Abfahrtszeiten auf dem Abschnitt zwischen Bad Homburg und der Hohemark aus.

Fahrpläne Montag, 02.08.21, bis Sonntag, 29.08.21

Während der zweiten Phase fahren die Busse wieder zwischen Ober- und Niederreifenberg. Dies hat keine Auswirkungen auf die Linien 50, 60 und 245 sowie auf die Busse der Linie 51 zwischen “Anspach Bahnhof“ und Hasselbach. Der Baustellenfahrplan der ersten Phase gilt weiterhin. Im Gegensatz hierzu verkehren die Busse der Linien 51 und 80 wieder auf ihrem normalen Linienweg zwischen Bad Homburg bzw. Königstein und Schmitten. Der Große Feldberg wird nur noch durch die Linie 57 angefahren. Die Busse der Linie 57 fahren nach dem regulären Fahrplan. Die Fahrzeiten des AST auf der Linie 86 entsprechen denjenigen des regulären Fahrplans allerdings ergänzt um die zusätzlichen Fahrten zwischen Arnoldshain und Schmitten.

Linien 84 und 85

Ab Montag, den 02.08.21, bis Sonntag, den 29.08.21, führt die Sperrung der L 3327 zwischen Mammolshain und Kronberg zu Fahrplanänderungen der Linien 84 und 85. Mit Ausnahme des Nachtverkehrs entfallen die Fahrten zwischen Mammolshain und Kronberg. Alternativ kann das erweiterte Angebot zwischen Mammolshain und Königstein genutzt werden. Der Fahrplan der AST zwischen „Kronberg Bahnhof“ und „Kronberg Stift Kronthal“ bleibt unverändert.

Neben den Baumaßnahmen in Schmitten und zwischen Kronberg und Mammolshain werden noch weitere Bauarbeiten Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr haben. Voraussichtlich kommt es zeitweise auf den Linien 50, 51, 57, 60, 61, 68, 69, 80, 82, 83, 84, 85, X89 und 263 zu weiteren lokalen Umleitungen. Da darüberhinausgehende baustellenbedingte Fahrplananpassungen nicht auszuschließen sind, bittet der VHT sich vor Fahrtantritt zu informieren. Die Baustellenfahrpläne finden Sie unter Linienfahrplan. Die Änderungen sind in der Verbindungsauskunft eingearbeitet.