RMV-Kanuticket

Zwei Menschen paddeln in einem roten Kanu über einen mit Seerosen bedeckten Fluss

Kanu fahren auf der Lahn
(© Lahntal Tourismus Verband e.V.)

Noch mehr Freizeitverkehr mit dem ÖPNV:
Bus, Bahn und Kanu! Auf der Straße, auf der Schiene und auf dem Fluss! 

In Zusammenarbeit mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund hat die Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH (VLDW) das Freizeitangebot innerhalb des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) um das Kanuticket erweitert. Federführend für die Abwicklung und Organisation des Kanutickets ist die VLDW. Bereits seit April 2007 gibt es für Kanutouristen die Möglichkeit eines RMV-Kanutickets, mit dem eine Rückreise der Kanuwanderer entlang der Lahn innerhalb des ÖPNV gewährleistet ist.

In der Saison 2006 wurde bereits ein Pilotprojekt mit einem Kanuverleiher gestartet. Dieses Angebot wurde sehr positiv angenommen, so dass es in den folgenden Jahren beibehalten und erweitert wurde. Angesprochen sind Kanutouristen, die Lahn abwärts reisen und wieder ohne das geliehene Kanu an ihren Ausgangspunkt zurück müssen. Entlang der Lahn bietet sich hierbei als Rückfahrmöglichkeit, insbesondere die parallel zur Lahn verlaufende Lahntalbahn regelrecht an. Das Kanuticket kostet 3,60 Euro pro Person (Erwachsene und Kinder) und ist gültig entlang des Lahntals von Marburg bis Limburg in den Tarifgebieten 0500, 1500, 5500, 5300, 5900 und 6000 jeweils an einem Reisetag bis Betriebsende. Die Tickets werden direkt über die Kanuverleiher vertrieben.

Kanuticket: Hin mit dem Kanu, zurück mit Bus und Bahn