Zum Inhalt springen

Struktur der VGO

Die Verkehrsgesellschaft Oberhessen mbH, oder kurz: VGO, ist im September 2005 durch die Fusion der bisher selbständigen lokalen Nahverkehrsgesellschaften des Wetteraukreises, des Vogelsbergkreises und des Landkreises Gießen entstanden.

Das Bedienungsgebiet der VGO umfasst 3.414 qkm. Damit ist die VGO flächenmäßig die größte Verkehrsgesellschaft im Herzen Hessens.

Wir bedienen mit unserem ÖPNV-Liniennetz 62 Städte und Gemeinden mit insgesamt 665.000 Einwohnern.

1.700 Haltestellen werden von rund 225 Bussen auf 80 Buslinien und über 45 Bedarfsverkehren (Anrufsammel- und Anruflinientaxen) angefahren.

Darüber hinaus ergänzen 30 Regionalbuslinien und 9 Schienenstrecken das ÖPNV-Angebot in Oberhessen.

Die Geschäftsführung


Die Geschäftsführung der VGO hat ihren zentralen Sitz in Friedberg.

Der Aufsichtsrat


Der Aufsichtsrat setzt sich aus 18 Personen zusammen.

Die Geschäftsstellen


Die Geschäftsstellen der VGO befinden sich in Friedberg und Alsfeld.

Die Konzernstruktur


Wie die VGO im Konzern angesiedelt ist, sehen Sie in der Konzernübersicht: