Hochtaunuskreis. Auch in diesen Sommerferien wird wieder an vielen Stellen im Hochtaunuskreis gebaut. Leider führt dies auch bei Bus und Bahn zu Beeinträchtigungen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Seit 7. Juni ist die Strecke der Taunusbahn bis voraussichtlich Ende des Jahres montags bis freitags zwischen 22.00 und 4.00 Uhr gesperrt. Die bisherigen Sperrungen zwischen freitags 22.00 Uhr und montags 4.00 Uhr bleiben ebenfalls bestehen. Weitere Informationen erhalten erhalten Sie hier.

VHT aktuell

Anfahrt zum Impfzentrum des Hochtaunuskreises mit Bus und Bahn

Das Impfzentrum des Hochtaunuskreises ist mit Bus und Bahn erreichbar. Der Fußweg von der Haltestelle „Bad Homburg Ober-Eschbach Südcampus/Atzelnest“ der Linien 1/11 dauert fünf Minuten. Von der Haltestelle „Bad Homburg Ober-Eschbach“ der Linien U2 und 24 dauert der Fußweg neun Minuten. Vom „Bahnhof Bad Homburg“ können Sie die Linien 1 und 11 bis zur Endhaltestelle „Südcampus/Atzelnest“ nutzen. Um die passende Verbindung zu finden, geben Sie in der RMV-Auskunft die entsprechende Uhrzeit sowie Adresse und „Impfzentrum Hochtaunuskreis“ ein.

Die Coronakrise hat auch Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr im Hochtaunuskreis. Dennoch hält der Hochtaunuskreis an seinem Ziel fest, durch einen kontinuierlichen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs mehr Fahrgäste zu gewinnen, um seinen Beitrag zur Verkehrswende zu leisten. „Durch weitere Angebotsausweitungen zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 steigern wir die Attraktivität des Nahverkehrs. Hierdurch verbessern wir die Erreichbarkeit des ländlichen Raums und gehen einen weiteren Schritt Richtung Verkehrswende", meint Landrat Ulrich Krebs. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Landrat Ulrich Krebs, Bürgermeister der Stadt Steinbach (Taunus) Steffen Bonk sowie Verkehrsdezernent und Kreisbeigeordneter des Main-Taunus-Kreises Johannes Baron bringen eine verbesserte Busverbindung zwischen Steinbach und Oberursel auf den Weg. Weitere Informationen finden Sie hier.

Landrat Ulrich Krebs, die Bürgermeister der Hochtaunus-Kommunen, das staatliche Schulamt, der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), der Verkehrsverband Hochtaunus (VHT) und der Kreiselternbeirat setzen sich für eine bessere Schülerbeförderung im Hochtaunuskreis ein. Weiter Informationen erhalten Sie hier.

Taunusbahn
© www.FrankNagel.de

Der Verkehrsverband Hochtaunus (VHT) hat sich das Ziel gesetzt, die Mobilität im Hochtaunuskreis in eigener Verantwortung zu gestalten und weiterzuentwickeln. Ziel ist die Elektrifizierung der 18 Kilometer langen Strecke zwischen Friedrichsdorf und Usingen (über Köppern, Wehrheim, Neu-Anspach und Hausen) bis Ende 2022.

Die Elektrifizierung der Taunusbahn

Im ganzen RMV-Gebiet gibt es viel zu entdecken. Ob Museen, Freizeitbäder oder historische Gemäuer, die Region hat für jeden etwas zu bieten. Für diejenigen, die gerne im Rhein-Main-Gebiet unterwegs sind gibt es ein besonderes Angebot: die RheinMainCard.

Mit der RheinMainCard erhalten Sie bei vielen Ausflugszielen attraktive Ermäßigungen und die Fahrt mit Bus und Bahn ist sogar inklusive. Ideal also für den nächsten Ausflug. 

Mit der RheinMainCard unterwegs

Der nächste Ausflug kann kommen

© Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main