Elektrobus der Linie 75 an der Bockenheimer Warte
© traffiQ / Vogler

Frankfurt stellt den Busverkehr konsequent weiter auf Zero-Emission-Fahrzeuge um, also auf elektrisch betriebene Busse. Und diese Entwicklung soll im Stadtbild auch sichtbar werden: Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ wird daher alle Elektrobusse mit dem auffälligen 'Stromer-Design' versehen. Zudem werben ansprechende Motive für die Busse, mit denen die Vorteile und positiven Effekte des alternativen Antriebs herausgestellt werden.

Mit alternativen Antrieben für die Klimawende in Frankfurt

    Aufsicht auf eine vergrößerte U-Bahn der VGF
    © VGF

    Weltrekord in Frankfurt: Mit neuen Mittelteilen hat die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) die Züge der Baureihe U5 auf 100 Meter verlängert. Das schafft auf einfachem Weg mehr Platz und Kapazitäten - und ist auf der Welt einzigartig. Eingesetzt werden die ersten beiden neuen Fahrzeuge auf der Linie U4.

    Längstes Stadtbahn-Fahrzeug der Welt bei der VGF unterwegs

      © traffiQ/ Vogler

      Auch zum diesjährigen Fahrplanwechsel gibt es zahlreiche und weitreichende Verbesserungen im Bus- und Bahnangebot in Frankfurt.

      2022: verbessertes Bus- und Bahnangebot in Frankfurt

      Corona-Hinweise
      © Shutterstock/Davuja

      Gemäß Bundesinfektionsschutzgesetz müssen Fahrgäste im Öffentlichen Personennahverkehr die 3G-Regeln beachten. Das heißt, sie müssen einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis oder einen Nachweis über einen negativen Coronatest mit sich führen. Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Ausgenommen von der 3G-Regelung sind Schülerinnen und Schüler während der Schulzeit (also nicht während der Schulferien!) sowie Kinder bis zum sechsten Lebensjahr.

      Fahrgäste müssen weiterhin bei der Nutzung von Bus und Bahn eine medizinische Maske (OP-Maske, FFP2 oder vergleichbar) tragen. Auch in den Stationsgebäuden besteht diese Pflicht.

      Corona-Pandemie: 3G in Bus und Bahnen

      Vorderansicht des Elektroshuttles, aufgestellte Kunststoffbuchstaben "KNUT"
      © rms GmbH

      "Knuten" können Fahrgäste in Bonames, Harheim, Nieder-Erlenbach und Nieder-Eschbach. Knut heißt das On-Demand-Angebot für die vier nördlichen Stadtteilen Frankfurts. Diese Stadtteile profitieren von einem flexiblen Nahverkehrsangebot, das Fahrgäste mit elektrischen Kleinbussen ohne festen Fahrplan ans Ziel bringt.

      Knut: Flexibler Nahverkehr für den Frankfurter Norden

      RMV Frankfurt aktuell

      Aktuelle Verkehrsinformationen

      Ausschnitt Frankfurter Liniennetzplan, rechts ein Achtung-Baustelle-Schild

      Wir informieren Sie über Baustellen und Änderungen, über Haltestellenverlegungen und größere Störungen aller Busse und Bahnen, die im Stadtgebiet Frankfurt und darüber hinaus unterwegs sind.

      Verkehrsmeldungen Frankfurt

      Über aktuelle Störungen der U-Bahnen und Straßenbahnen informiert Sie die Verkehrsgesellschaft Frankfurt unter

      aktuelle Störungen U-Bahn und Straßenbahn

      Serviceinformationen

      Fahrpläne für Frankfurt

      Straßenbahn in Frankfurt in der Brauchbachstraße

      Straßenbahn Typ S
      © traffiQ/Helmut Vogler

      Nachtverkehr in Frankfurt

      Kunstfoto: Straßenbahn als Lichtstreifen fährt an Haltestelle vorbei.

      © traffiQ/Helmut Vogler

      Beratung vor Ort

      MobilitätsZentrale Frankfurt - Verkehrsinsel an der Hauptwache

      Verkehrsinsel an der Hauptwache Frankfurt
      © traffiQ - Stefan Krutsch