LNVG aktuell

Corona-Pandemie: Fahrplanänderungen im Kreis Groß-Gerau

Fahrplanänderungen im Kreis Groß-Gerau

Im Kreis Groß-Gerau entfallen in den Nächten von Samstag auf Sonntag bis auf Weiteres Fahrten auf den Linien 22, 45, 61 und 63.

Davon abgesehen gilt auf den Buslinien im Kreisgebiet der Fahrplan an Schultagen. Abweichungen gibt es lediglich auf den Linien der Mainzer Mobilität.

Corona-bedingte Fahrplanänderungen im Kreis Groß-Gerau

Änderungen im gesamten RMV-Gebiet

LNVG aktuell

RMV-MobilitätsZentrale Groß-Gerau und RMV-MobilitätsInfo Mörfelden für Publikumsverkehr geschlossen

Die RMV-MobilitätsZentrale Groß-Gerau ist bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Für Fragen und Fahrkartenbestellungen ist unsere Kundenbetreuung über die Telefonnummer
(0 61 52) 84 777 oder über die E-Mail-Adresse
MobiLNVG-GGde erreichbar.

Bitte beachten Sie die folgende telefonische Erreichbarkeit:
- montags bis freitags von 8.30 bis 17.00 Uhr
- ​​​​​​​samstags, sonn- und feiertags geschlossen

Die RMV-MobilitätsInfo Mörfelden ist ebenfalls bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Alternativ steht die RMV-MobilitätsZentrale Groß-Gerau wie oben beschrieben zur Verfügung.

MobilitätsZentrale Groß-Gerau von außen

(© LNVG - Dennis Möbus)

LNVG aktuell

Fahrplanwechsel: Änderungen im Landkreis Groß-Gerau und in Rüsselsheim

Fahrplan 2021: Wichtige Änderungen

Seit dem 13. Dezember gelten neue Fahrpläne. Alle uns bisher vorliegenden Änderungen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Fahrplanwechsel: Änderungen im Landkreis Groß-Gerau und in Rüsselsheim

Lokale Änderungen im gesamten RMV-Gebiet

LNVG aktuell

RMV-Bereichsfahrpläne 2021 Kreis Groß-Gerau

Zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 13. Dezember 2020, hat die LNVG die kostenfreien Bereichsfahrpläne neu aufgelegt. Die insgesamt sechs Ausgaben für den Kreis Groß-Gerau umfassen bereichsweise alle relevanten Bahn- und Buslinien.

RMV-Bereichsfahrpläne 2021 Kreis Groß-Gerau

RMV-Bereichsfahrpläne 2021 Kreis Groß-Gerau

RMV aktuell

Schriftstellerin Susanne Fröhlich lächelt in die Kamera mit einer Maske, ihre Unterschrift, Schriftzug: Ich trage eine Maske für Dich

(© RMV/Dominik Mentzos)

LNVG aktuell

Ginsheim-Gustavsburg: Neue meinRad-Stationen

(© Stadt Ginsheim-Gustavsburg)

Neu: meinRad und book-n-drive in Ginsheim-Gustavsburg

An insgesamt elf Standorten in Ginsheim-Gustavsburg stehen ab sofort Räder des Fahrradvermietsystems meinRad bereit. Auch vier book-n-drive Carsharing-Stationen wurden in der Stadt eingerichtet.

Neu: meinRad und book-n-drive in Ginsheim-Gustavsburg

 

LNVG aktuell

LNVG steigt mit Brennstoffenzellenbus in emissionsfreien ÖPNV ein

(© Kreis Groß-Gerau)

Seit Ende Mai wird ein mit Wasserstoff betriebener Citaro von Mercedes-Benz auf der Buslinie 42 zwischen Groß-Gerau und Griesheim über Dornheim und Wolfskehlen eingesetzt. Damit ist der Grundstein für den Einstieg in den emissionsfreien ÖPNV im Kreis Groß-Gerau gelegt.

LNVG steigt mit Brennstoffzellenbus in emissionsfreien ÖPNV ein

LNVG aktuell

Kreis und book-n-drive starten Carsharing in Groß-Gerau

Gemeinsam stark: Der Kreis Groß-Gerau mit seinen Projektpartnern (von links): Stefan Wasmuth (LNVG), Andreas Hornig (book-n-drive), Arne Buß (ÜWG), Jürgen Unger (Baugenossenschaft Ried) und Landrat Thomas Will.
(© Kreis Groß-Gerau)

Kreis und book-n-drive starten öffentliches Carsharing in Groß-Gerau

Zusammen mit dem Partner book-n-drive hat die Kreisverwaltung Groß-Gerau ein Carsharing-Projekt auf die Straße gebracht. Landrat Thomas Will und book-n-drive-Geschäftsführer Andreas Hornig stellten jetzt mit weiteren Projektpartnern (Baugenossenschaft Ried, LNVG Kreis Groß-Gerau, Überlandwerk) den neuen Service vor. 

Kreis und book-n-drive starten Carsharing in Groß-Gerau

LNVG aktuell

Verkehrssicherheit: LNVG platziert Hinweis auf Bussen

(© Kreisverwaltung)

Seit September 2019 fahren zwei Busse mit der Heckbeklebung "Abstand halten" durch den Kreis Groß-Gerau. Die Anregung für diese Maßnahme kam vom ADFC-Kreisverband und soll vor allem den hinter dem Bus fahrenden Kfz- und Lkw-Verkehr darauf aufmerksam machen, dass beim Überholen von Radfahrern und Radfahrerinnen ein Abstand von 1,50 Metern eingehalten werden sollte. Denn mangelnde Seitenabstände überholender Autos und sich abrupt öffnende Autotüren führen immer wieder zu gefährlichen Konflikten mit Radfahrenden. Wer durch solche Situationen Radfahren als gefährlich erlebt, wird danach vielleicht nicht mehr auf das Fahrrad steigen. 

Verkehrssicherheit: LNVG platziert Hinweis auf Bussen