Informationen in Deutscher Gebärdensprache

Hier finden Sie Informationen zum Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) in Deutscher Gebärdensprache.

Textfassung des Videos

Der RMV

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund, abgekürzt RMV, ist einer der größten deutschen Verkehrsverbünde. Es gibt ihn seit 1995. Er koordiniert und organisiert den regionalen Bus- und Bahnverkehr auf etwa 14.000 Quadratkilometern.

Im RMV gilt ein einheitliches Tarifsystem. Das heißt: eine Fahrkarte, ein Tarif, ein Fahrplan. Wer zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln umsteigt, braucht nur eine Fahrkarte. Außerdem sind die Fahrtzeiten möglichst gut aufeinander abgestimmt.

Struktur des RMV

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund ist ein Zusammenschluss von 15 Landkreisen und 11 Städten. Gemeinsam mit dem Land Hessen sind sie die Gesellschafter. Der RMV trägt per Gesetz die Verantwortung für den Schienennahverkehr und den Busverkehr im Verbundgebiet. Der RMV ist Leistungsbesteller sowie Moderator zwischen der politischen Ebene und den Leistungserbringern.

Aufgaben des RMV

Das RMV-Gebiet umfasst zwei Drittel von Hessen. Dazu gehört auch der Ballungsraum Frankfurt RheinMain. Mehr als 160 Verkehrsunternehmen sind im Einsatz. Gemeinsam mit den lokalen Partnern sorgt der RMV dafür, dass der Öffentliche Personennahverkehr rollt: Der RMV koordiniert und finanziert Verkehre, bestellt Leistungen und kümmert sich um das übergeordnete Marketing.