ÖPNV in der Stadt Wetzlar

Herzlich Willkommen auf der Seite der Lokalen Nahverkehrsorganisation der Stadt Wetzlar im Rahmen der Internet-Präsenz des Rhein-Main-Verkehrsverbundes, zu dessen 26 kommunalen Gesellschaftern in Süd- und Mittelhessen die Stadt Wetzlar gehört. Als RMV-Partner organisieren wir den Stadtbusverkehr Wetzlar und stehen Ihnen als Ansprechpartner für alle Fragen zum ÖPNV in der Stadt Wetzlar und im Rhein-Main-Verkehrsverbund zur Verfügung. In den nebenstehenden Themenmenüs finden Sie Informationen zu vielen Fragen rund um den ÖPNV in Wetzlar. 

Das Bild zeigt die "Schokoladenansicht" der Altstadt von Wetzlar mit der Alten Lahnbrücke und dem Dom, der über der Altstadt thront. Es ist von der Neuen Lahnbrücke am Karl-Kellner-Ring aufgenommen.

© Magistrat der Stadt Wetzlar, Touristinformation

Corona-Hinweise
© Shutterstock/Davuja

Der Bundestag hat mit Zustimmung des Bundesrats schärfere Regeln für den Öffentlichen Personennahverkehr beschlossen: Fahrgäste müssen ab sofort die 3G-Regeln beachten. Das heißt, sie müssen einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen Nachweis über einen negativen Coronatest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, mit sich führen. Ausgenommen davon sind Schülerinnen und Schüler sowie Kinder bis zum sechsten Lebensjahr.

Fahrgäste müssen auch weiterhin bei der Nutzung von Bus und Bahn eine medizinische Maske (OP-Maske, FFP2 oder vergleichbar) tragen. Auch in den Stationsgebäuden besteht diese Pflicht.

Corona-Pandemie: 3G in Bus und Bahnen

LNO Stadt Wetzlar aktuell

Änderungen im Stadtbusverkehr Wetzlar zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021

Zum Fahrplanwechsel kommt es im Stadtbusverkehr Wetzlar zu einigen Änderungen. Die während der Verlagerung der Goetheschule in das ehemalige Kestnerschulgebäude an der Bergstraße erfolgte Verstärkung von Anfahrten zu den Haltestellen „Altstadt/Stadthalle“ und „Lotteschule“ auf den Stadtbuslinien 12,13 und 15 zu Schulanfang und Schulschluss wird, nach dem Bezug des Neubaus der Goetheschule, mit dem Fahrplanwechsel wieder zurückgenommen. Die Fahrgäste werden gebeten, sich über die hier auf der Seite (www.rmv.de/wetzlar) eingestellten neuen Fahrplandateien zu informieren.
Auf der Buslinie 16 (Bahnhof/ZOB-Dalheim) wird die nachmittägliche Andienung des Gewerbegebiets Dillfeld von bisher 15.19 Uhr auf 15.39 Uhr verschoben. Grund ist eine Verbesserung der Schülerbeförderung von der Eichendorffschule in Richtung Innenstadt nach Schulschluss.


Eine erfreuliche Verbesserung für Mittelhessen gibt es im Zugverkehr. Ab dem Fahrplanwechsel wird Wetzlar wieder von Fernverkehrszügen angedient. Die neue IC-Linie 34 der Deutschen Bahn AG (Münster/Dortmund-Siegen-Dillenburg-Wetzlar-Bad Nauheim-Frankfurt, kein Halt in Gießen) verkehrt dann mit acht Fahrtenpaaren am Tag, wobei ein Zugpaar täglich sogar bis Norddeich/Mole fährt.

 
Die neuen Fahrpläne sind in der Internet-Fahrplanauskunft des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (www.rmv.de) hinterlegt. Das neue Fahrplanbuch für den Bereich der Stadt Wetzlar für das Fahrplanjahr 2022 ist einige Tage vor dem Fahrplanwechsel in der MobilitätsInfo der Gimmler Wetzlarer Verkehrsbetriebe GmbH in der Bannstraße 1 und bei der RMV-Mobilitätszentrale Wetzlar der Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH am Karl-Kellner-Ring 49 erhältlich.