Erklärung zur Barrierefreiheit der RMV-App

Die Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH (RMV GmbH) ist bestrebt, den Nutzern seine Angebote barrierefrei zugänglich zu machen. Sie orientiert sich dabei an der Hessischen Verordnung über barrierefreie Informationstechnik - BITV HE 2019.

Die aktuelle RMV-App ist als Android- und als iOS-Version verfügbar. Beide Betriebssysteme bieten eine große Auswahl an Bedienungshilfen sowie Einstellungen an, die eine barrierefreie Nutzung unterstützen.

Wann wurde die Erklärung zur Barrierefreiheit erstellt?

Diese Erklärung wurde am 23.06.2021 erstellt.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Die nachstehend aufgeführten Bereiche sind beispielsweise aus den folgenden Gründen nicht barrierefrei:

  • Bildschirmausrichtung: Die horizontale Ausrichtung wird durch die App nicht unterstützt.
  • Kontrastverhältnis von Texten: Einige Seitenüberschriften und Texte haben einen zu geringen Kontrast.
  • Kontraste von Grafiken und Bedienelementen: Das Mindestkontrastverhältnis von 3:1 wird teilweise nicht eingehalten; die Position des Fokus ist teilweise nicht erkennbar.
  • Reihenfolge bei der Tastaturbedienung: Die Reihenfolge des sichtbaren Tastaturfokusses stimmt teilweise nicht mit der visuellen Reihenfolge der Bedienelemente überein. Elemente werden teilweise nicht erreicht.
  • Rolle und aktueller Status von Bedienelementen: Hilfsmittel (wie Screenreader) können teilweise die Rolle und den aktuellen Status von Bedienelementen nicht ausgeben.
  • Alternativtexte für Bedienelemente: Einige Buttons wie Zurück- und Schließen-Buttons und das Menü-Icon (Hamburger-Button) haben kein Accessibility-Label gesetzt.
  • Strukturelemente für Überschriften: Einige Überschriften sind nicht als programmatisch ermittelbare Überschriften ausgezeichnet.
  • Dunkelmodus: Er wird nicht unterstützt.

In dem aktuell laufenden Entwicklungsprozess einer neuen RMV-App achten wir besonders auf die Anforderungen der Barrierefreiheit, weshalb auf die weitergehende Umsetzung entsprechender Anforderungen in der aktuellen App verzichtet wurde. Die neue RMV-App soll unseren Kunden in den kommenden Monaten vorgestellt werden. Zudem arbeitet der RMV mit einem unabhängigen Dienstleister zusammen, der die neu entwickelte App auf Erfüllung der Bestimmungen zur Barrierefreiheit gemäß BITV 2.0 (Anlage 1, Priorität I) überprüfen wird.

Wen können Sie bei Hinweisen oder Fragen zur digitalen Barrierefreiheit der RMV-App kontaktieren?

Falls Sie weitere Fragen oder Hinweise zur barrierefreien Nutzbarkeit der RMV-App haben, können Sie uns gerne kontaktieren. Die E-Mail-Adresse dafür lautet: bfweb@rmv.de.

Durchsetzungsverfahren

Bleibt eine etwaige Anfrage von Ihnen innerhalb von sechs Wochen unbeantwortet, können Sie sich an die

Durchsetzungs- und Überwachungsstelle Barrierefreie Informationstechnik beim Regierungspräsidium Gießen
E-Mail: LBIT@rpgi.hessen.de

wenden.

Diese Stelle prüft dann Ihren Antrag darauf, ob uns gegenüber Maßnahmen erforderlich sind.