Zum Inhalt springen

Pressemeldung vom 17.03.2020

VGO schließt ServiceZentren

Standorte in Friedberg, Alsfeld und Gießen telefonisch und online weiterhin erreichbar

Die VGO Verkehrsgesellschaft Oberhessen hat ihre ServiceZentren in Friedberg, Alsfeld und Gießen ab Mittwoch vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen und setzt auf Telefon- und Onlineservice.

„Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der getroffenen Beschlüsse von Bund und Land haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen. Es ist aus unserer Sicht eine Vorsichtsmaßnahme, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auch unsere Kunden zu schützen. Die Maßnahme gilt bis auf Weiteres und ist ein Beitrag, die Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden oder wenigstens zu verringern“, begründet Armin Klein, Geschäftsführer der VGO, diesen Schritt.

Erreichbarkeit sichergestellt

Selbstverständlich könnten sich die Kunden auch weiterhin mit ihren Anliegen an die VGO wenden. Diese sei telefonisch (Friedberg 06031-7175-0, Alsfeld 06631-963333, Gießen 0641-93131-0), per E-Mail (Friedberg service.friedbergvgode, Alsfeld service.alsfeldvgode und Gießen service.giessenvgode) oder online über das Kundenportal auf der Homepage (www.vgo.de) erreichbar. Es würden hierbei die üblichen Öffnungszeiten gelten.

„Wir versuchen, auch in diesen angespannten Zeiten unseren Kundinnen und Kunden das höchstmögliche Maß an Service zu bieten. Bei telefonischem Kontakt kann es allerdings zu Verzögerungen kommen, da die Leitungen technisch leider begrenzt sind. Hierfür bitten wir um Verständnis“, führt Armin Klein abschließend aus.


VGO schließt ServiceZentren

Pressemeldung 17.03.2020

VGO schließt ServiceZentren