Rufbus

Im Gegensatz zum Linienverkehr wird der Rufbus in der Regel auf Strecken mit geringer Nachfrage sowie in Schwachlastzeiten eingesetzt, also in den Abendstunden sowie samstags und sonntags.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um Kleinbusse mit 7 Sitzplätzen. Sie verkehren analog zum regulären Bus-Linienverkehr ebenfalls zu festen Fahrplanzeiten. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass diese Fahrten nur dann stattfinden, wenn mindestens eine Person diese Fahrt zuvor angefordert hat. Da die Fahrzeuge individuell disponiert werden, kann es zu Abweichungen vom Fahrplan kommen.

Ein weißer SUV steht auf Schotter vor einer Baumanlage. Aufschrift: Udo Diehl. Busse und Reisen

© ALV Oberhessen

Preise

Im Rufbus gelten die regulären RMV-Tarife. Fahrten im Rufbus erfolgen ohne Preiszuschlag. Es gelten alle Zeitkarten und Flatrate-Tarife. Zu welchen Zeiten und an welchen Haltestellen ein Rufbus verkehrt, können Sie den Fahrplänen entnehmen.

Rufbus-Bestelltermine

  • Montag bis Sonntag und an den Feiertagen
    • Fahrtwünsche müssen bis mindestens 60 Minuten vor Abfahrt angemeldet werden.
    • Annahme von Fahrten täglich von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr.  
    • Fahrten am Folgetag bis 9:00 Uhr müssen am Vortag bis 20:00 Uhr bestellt werden.

Online-Bestellung

Anmeldung und oder Buchung

Telefonische Bestellung

Rufbus-Zentrale: (0 64 21) 4 05 17 17


Weitere Informationen

  • Fahrtzeitverschiebungen aufgrund von Kapazitätsauslastungen sind möglich.
  • Anpassungen der Fahrtzeiten sind durch die Rufbus-Zentrale flexibel gestaltbar.
  • Begrenzung der Fahrgastzahl pro Fahrzeug auf maximal 6 Personen.
  • Die Beförderung erfolgt ausschließlich mit Mund-Nasen-Maske.