RufBus steht an einer Haltestelle im Wald

© RTV

Neuer RufBus Hünfelden – Hünstetten – Bad Camberg

Mitte Januar nimmt der neue RufBus der Linie 279 von Kirberg über Ohren, Bechtheim, Beuerbach und Wallrabenstein nach Bad Camberg den Betrieb auf. Mit der neuen Verbindung wird eine Linienlücke zwischen dem Rheingau-Taunus-Kreis und dem Landkreis Limburg-Weilburg geschlossen. Die Gemeinden Hünfelden und Hünstetten erhalten eine direkte Anbindung an die Metropolregion Rhein-Main über den Bahnhof Bad Camberg.

Möglich wird dies u.a. durch das Engagement der Gemeinden, die in interkommunaler Zusammenarbeit und gemeinsam mit der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft GmbH (RTV) und der Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH (VLDW) dieses Pilotprojekt zunächst probeweise für zwei Jahre buchstäblich auf die Reise gebracht haben.

Neue Haltestellen für den RufBus

Der RufBus wird in Bad Camberg neben dem Bahnhof auch Bushaltestellen in der Nähe von Märkten und Arztpraxen bedienen, so dass die Möglichkeit zum Einkaufen oder für Arztbesuche besteht. Eigens für die neue Linie wurden in Bad Camberg zwei neue Haltepunkte, am Pendlerparkplatz neben der Autobahnauffahrt zur A3 sowie im Gewerbegebiet an der Beuerbacher Landstraße, eingerichtet.

Ergänzend zu den RufBussen, die telefonisch unter 06124-7265913 bis 60 Minuten vor Abfahrt und bis spätestens 22:00 Uhr telefonisch bestellt werden müssen, gibt es auf der Linie 279 auch eine für den Pendlerverkehr eingerichtete Expressbusfahrt. Diese erreicht Bad Camberg gegen 6:30 Uhr und bietet am Bahnhof Anschluss an den Regionalexpress nach Frankfurt.