Main Content

RMV-Servicetelefon 069 / 24 24 80 24
Täglich 24 Stunden für Sie da!
Verbindungssuche
  1. Verbindungssuche
  2. Nächste Abfahrt
  • Abfahrtszeiten an einer Haltestelle mit aktuellen Verkehrshinweisen.

  • Mehr Angaben

meinRMV

  • Fahrkarten online und mobil erwerben
  • eTicket RheinMain-Chipkarten registrieren
  • Punkten und Erleben mit RMVsmiles

Jetzt anmelden

Vergessen?

Pressemitteilungen 2016

Neues Fahrplankonzept auf Dreieichbahn

Montags bis freitags stündliche Direktverbindungen mit Frankfurt / Moderne Triebwagen / Mehr Service durch Zugbegleiter bei jeder Fahrt / Direktfahrten nach Frankfurt gute Alternative während Sperrung des Frankfurter S-Bahntunnels

Am Samstag, dem 16. Juli 2016, startet auf der Dreieichbahn zwischen Dreieich-Buchschlag, Rödermark Ober-Roden und Dieburg ein neues Fahrplankonzept. Statt wie bislang nur in der Hauptverkehrszeit werden montags bis freitags nun stündlich direkte Verbindungen von und zum Frankfurter Hauptbahnhof angeboten. Doch nicht nur beim Fahrplan bedeutet der neue Verkehrsvertrag Verbesserungen, sondern auch bei Fahrtkomfort und Services. Entsprechend der RMV-Vorgaben ist künftig bei jeder Fahrt auf der Dreieichbahn ein Zugbegleiter dabei, der für Fragen und Services zur Verfügung steht. Zudem werden nun ausschließlich moderne Triebwagen eingesetzt. Diese verfügen über eine Klimatisierung des Innenraums, Fahrgastinformationsanzeiger am und im Fahrzeug, eine Toilette, die auch für Rollstuhlfahrer zugänglich ist, einen Mehrzweckbereich für Rollstühle, Kinderwagen oder Fahrräder und über eine mobile Rampe, die Menschen mit Mobilitätseinschränkungen den Ein- und Ausstieg ermöglicht.

Ursprünglich war bereits in diesem Jahr der Einsatz neu produzierter Fahrzeuge vom Typ PESA Link geplant. Aufgrund von Verzögerungen bei der Zulassung für den Einsatz der Fahrzeuge in Deutschland vereinbarten RMV und DB den ersatzweisen Einsatz der Triebwagen vom Typ Desiro und GTW.

Erweitertes Fahrtenangebot

Das neue Fahrplankonzept sieht insgesamt ein erweitertes Fahrtenangebot vor. Montags bis freitags fahren stündlich Züge von Dieburg über Rödermark Ober-Roden und Dreieich-Buchschlag nach Frankfurt. Ergänzt werden diese Fahrten ebenfalls stündlich zwischen Rödermark Ober-Roden und Dreieich-Buchschlag, so dass in diesem Streckenabschnitt etwa jede halbe Stunde Fahrten angeboten werden. Wegen geänderter Gleisbelegungen infolge der neuen durchgehenden Fahrten nach Frankfurt erreichen einige Züge Dreieich-Buchschlag montags bis freitags eine Minute später als bislang, wodurch fahrplanmäßig eine längere Aufenthaltsdauer bis zur nächsten S-Bahn nach Frankfurt entsteht. Alternativ bestehen aber bei allen betroffenen Verbindungen eine halbe Stunde vorher und nachher neue, umsteigefreie Verbindungen nach Frankfurt. In den Abendstunden und am Wochenende besteht bei allen Fahrten wie gewohnt innerhalb weniger Minuten eine Anschlussmöglichkeit. Am Wochenende fahren die Züge wie gewohnt stündlich zwischen Dieburg, Rödermark Ober-Roden und Dreieich-Buchschlag.

„Mit dem neuen Fahrplankonzept werden die richtigen Prioritäten im Rahmen unseres Leitbildes Mobilität gesetzt“, äußerst sich Claudia Jäger, Erste Kreisbeigeordnete des Kreises Offenbach und Mitglied des RMV-Aufsichtsrats positiv zu den Veränderungen. „Die durchgehenden Fahrten bedeuten zum einen eine kürzere Fahrzeit zum Frankfurter Hauptbahnhof und zum anderen, dass kein Anschluss verpasst werden kann. Mit der Direktverbindung im Stundentakt geht außerdem ein Wunsch aus dem Kreis Offenbach in Erfüllung.

„Mit einer Fahrzeit von rund einer halben Stunde ist man mit der Dreieichbahn sogar schneller von Eppertshausen oder Ober-Roden am Frankfurter Hauptbahnhof als mit der S-Bahnlinie S1. Mit den neuen Direktzügen ist die Dreieichbahn künftig eine noch ernsthaftere Alternative zum Autofahren“, freut sich Christel Fleischmann, Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Darmstadt-Dieburg und Mitglied des RMV-Aufsichtsrats.

„Bereits heute nutzen werktäglich mehr als 5.000 Fahrgäste die Dreieichbahn. Mit dem neuen Fahrplankonzept entwickeln wir das Fahrplanangebot konsequent entsprechend der Fahrgastnachfrage weiter. Ich bin mir daher sicher, dass wir künftig noch mehr Fahrgäste in der Dreieichbahn begrüßen können“, stellt RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat in Aussicht.

„Ich bin überzeugt, dass wir mit den übergangsweise eingesetzten Triebwagen eine für die Fahrgäste sehr gute Alternative gefunden haben. Nicht zuletzt können wir mit den beiden Fahrzeugtypen das neue Fahrplankonzept uneingeschränkt umsetzen“, erläutert Charlott Lutterbeck, Vorsitzende der Regionalleitung Hessen der DB Regio AG.

Zeitgleich mit dem neuen Fahrplankonzept auf der Dreieichbahn beginnt die sechswöchige Sperrung des Frankfurter S-Bahntunnels. Die neuen Direktfahrten von der Dreieichbahn vom und zum Frankfurter Hauptbahnhof finden auch während dieser Bauarbeiten statt und sind im Rahmen der zur Verfügung stehenden Platzkapazität daher eine interessante Fahrtalternative.

Die neuen Fahrzeiten auf der Dreieichbahn und die geänderten Fahrpläne der S-Bahnen während der Bauarbeiten in Frankfurt sind in der Fahrplanauskunft auf www.rmv.de bereits berücksichtigt.

Datum: 01.07.2016

Pressemitteilung zum Herunterladen

RMV-Servicetelefon 069 / 24 24 80 24
Täglich 24 Stunden für Sie da!

Wir haben die Antwort

Sie haben Fragen? Schauen Sie nach, ob die Antworten auf Ihre Fragen dabei sind.

Kontakt zum RMV

Schirm vergessen? JahresAbo ändern? Oder ein anderes Anliegen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Newsletter + RSS-Feeds

Neuigkeiten rund um den RMV liefern Ihnen unser Newsletter und unsere RSS-Feeds: topaktuell und kostenlos.