Zum Inhalt springen

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz gem. Art. 13 EU-DSGVO

bei Geltendmachung der freiwilligen Garantieleistung "RMV-10-Minuten-Garantie"

1. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH
Alte Bleiche 5
65719 Hofheim am Taunus

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH (RMV GmbH) ist unter der oben genannten Anschrift, Abteilung Datenschutz, oder per E-Mail unter: datenschutzbeauftragterrmvde erreichbar.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die im Rahmen der freiwilligen Garantieerklärung "10-Minuten-Garantie" im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), kurz RMV-10-Minuten-Garantie, erhobenen Daten werden nur für den jeweiligen Zweck im Sinne des Garantiefalls des Betroffenen verwendet. Dies umfasst die Bearbeitung, Beantwortung und bei Vorliegen der Voraussetzungen, die Auszahlung des Erstattungsbetrages an einer der Auszahlungsstellen im Verbundraum.

3. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung ist für die Inanspruchnahme des freiwilligen Garantieversprechens des RMV‘s erforderlich und damit nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO rechtmäßig.

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Der RMV bedient sich für die Barauszahlung des Erstattungsbetrages und der damit einhergehenden Prüfung der Identität, der räumlichen und zeitlichen Gültigkeit der dort vorzulegenden Fahrkarte sowie bei Taxierstattungen zusätzlich der originalen Taxiquittung der damit betrauten Auszahlungsstellen vor Ort. Das sind beispielsweise zuständige Lokale Nahverkehrsorganisationen (LNO) oder Verkehrsunternehmen (VU). Eine aktuelle Auflistung der Auszahlungsstellen finden Sie unter www.rmv.de/rmv-10-minuten-garantie/auszahlungsstellen.
Für den fachlichen und technischen Betrieb des "Serviceportals" bedient sich der RMV seiner 100%ige Tochter, der RheinMain-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH (Frankfurt am Main), die sich ihrerseits für den technischen Teil, der Codebox Computerdienste GmbH (Stuttgart) bedient.

5. Dauer der Datenspeicherung

Die personenbezogenen Daten werden routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung notwendig sind (Art. 17 Abs. 1 lit a DS-GVO) und auch nicht mehr gesetzlichen (insb. steuerrechtlichen) Aufbewahrungsfristen unterliegen (Art. 17 Abs. 1 lit. e DS-GVO).
Die im Zusammenhang mit der RMV-10-Minuten-Garantie entstehenden persönlichen Daten werden 12 Monate nach Abschluss der Antragsbearbeitung pseudonymisiert und zum 31.12. des darauffolgenden Jahres gelöscht. Die Daten können bis zur Anonymisierung vom RMV für Analysezwecke ausgewertet werden.

6. Betroffenenrechte

Neben dem Auskunftsrecht nach Artikel 15 DS-GVO hat der Betroffene ein Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht, die personenbezogenen Daten in einem maschinenlesbaren Format zu erhalten und nach Maßgabe des Art. 20 DS-GVO an eine andere verantwortliche Stelle zu übermitteln.
Zum Zweck der Ausübung Ihrer Rechte, wenden Sie sich bitte an die Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH als die hierfür verantwortliche Stelle unter datenschutzrmvde. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich nach Art. 77 DS-GVO an die zuständige Aufsichtsbehörde, den Hessischen Datenschutzbeauftragten - Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden - zu wenden.

7. Erforderlichkeit der Datenbereitstellung

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für die Bearbeitung, Beantwortung und Auszahlung eines Garantiefalls der RMV-10-Minuten-Garantie notwendig. Eine Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass der Garantiefall nicht bearbeitet werden und dem Betroffenen somit keine Erstattung ausbezahlt werden könnte.


RMV-10-Minuten-Garantie

Informationen nach Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung bei Geltendmachung der freiwilligen Garantieleistung "RMV-10-Minuten-Garantie".