Mehr Kapazität im Schülerverkehr durch Zusatzfahrten

(© MTV)

(© MTV)

(© MTV)

Seit Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach dem sog. „Lockdown“ im Frühjahr prüft die MTV regelmäßig die Auslastung der Busse. Hierfür sind Qualitätsprüfer der MTV sowie beauftragte externe Prüfer unterwegs und die Verkehrsunternehmen informieren die MTV auch selbst über Kapazitätsengpässe.

Entsprechende Fahrten werden seit dem 19.10.2020 durch Zusatzbusse entlastet. Dies betrifft aktuell die Buslinien 263, 402, 403, 804, 809, 810A, 811, 812, 817 und 834.

Auf der Linie 263 wurde mittags ein erhöhtes Fahrgastaufkommen festgestellt. Die MTV setzt daher zwei zusätzliche Busse ein. Beide fahren ab dem 3. November.

Der erste fährt zwischen "Fischbach Bürgerhaus" (Abfahrt 13:09 Uhr) und "Hofheim Bahnhof" (Ankunft 13:40 Uhr).

Der zweite fährt zwischen "Fischbach Bürgerhaus" (Abfahrt 13:17 Uhr) und "Königstein Stadtmitte" (Ankunft 13:33 Uhr). Die zusätzlichen Kapazitäten gibt den Fahrgästen die -Möglichkeit mehr Abstand zu halten.

Auf der Linie 402 wird aufgrund erhöhter Nachfrage ein zusätzlicher Bus eingesetzt.

Ab dem 28. Oktober startet dieser am „Hofheim Bahnhof“ (Abfahrt: 7:34 Uhr), fährt die Haltestelle: "Marxheim Festhalle" (Ankunft: 7:45 Uhr) an und endet wieder am „Bahnhof Hofheim“ (Ankunft: 7:59 Uhr).

Durch den Einsatz des zusätzlichen Busses soll um diese Uhrzeit ein zusätzliches Angebot geschaffen werden.

Auf der Linie 403 wurde mittags ein erhöhtes Fahrgastaufkommen festgestellt. Die MTV setzt einen zusätzlichen Bus ein.

Dieser fährt ab dem 9. November um 13:19 Uhr von "Hofheim Bahnhof" ab.

Auf der Strecke fahren somit zwei Busse hintereinander und die Verstärkerfahrt wird mit zwei Minuten später abfahren. Die zusätzliche Kapazität gibt den Fahrgästen die Möglichkeit mehr Abstand zu halten.

Auf der Linie 804 wurde morgens ein erhöhtes Fahrgastaufkommen festgestellt. Die MTV setzt daher einen zusätzlichen Bus ein.

Dieser fährt ab dem 26. Oktober zwischen „Niederhofheim Heidestraße“ (Abfahrt: 7:21 Uhr) und „Eichendorffschule“ (Ankunft 7:31 Uhr).

Durch den Einsatz des zusätzlichen Busses soll um diese Uhrzeit ein zusätzliches Angebot geschaffen werden.

Auf der Linie 809 wurde aufgrund erhöhter Nachfrage ein zusätzlicher Bus eingesetzt.

Ab dem 19.Oktober fährt dieser mittags zwischen den Haltestellen „Flörsheim Stadthalle/Schulzentrum“ (Abfahrt 13:30 Uhr) und „Hochheim Bahnhof“ (13:40 Uhr). Durch den Einsatz des zusätzlichen Busses soll um die Uhrzeit ein zusätzliches Angebot geschaffen werden.

 

Auf der Linien 810A wurde morgens und mittags ein erhöhtes Fahrgastaufkommen festgestellt. Die MTV wird daher ab dem 03. Dezember an Schultagen zusätzliche Busse einsetzen.

Die Strecke der Linie 810A wird morgens zwischen Bahnhof Bad Soden (Abfahrt 07:16 Uhr) und der Haltestelle „Heinrich-von-Kleist-Schule“ (Ankunft 07:42 Uhr) sowie mittags zwischen der Haltestelle „Heinrich-von-Kleist-Schule“ (Abfahrt 13:35 Uhr) und Bahnhof Bad Soden (Ankunft 13:59 Uhr) mit dem Einsatz eines zusätzlichen Busses entlastet.

Zu beachten ist, dass die Zusatzfahrten durch Reisebusse wahrgenommen werden und daher keine Stehplätze zur Verfügung stehen.

Die zusätzlichen Kapazitäten geben den Fahrgästen die Möglichkeit, mehr Abstand zu halten und kommen den Schülern aus Bad Soden, Eschborn, Schwalbach und Liederbach zugute.

Auf der Linie 811 wurde mittags ein erhöhtes Fahrgastaufkommen festgestellt. Die MTV setzt daher einen zusätzlichen Bus ein.

Dieser fährt ab dem 29. Oktober zwischen „Königstein Taunusgymnasium“ (Abfahrt: 12:56 Uhr) und „Bahnhof Bad Soden“ (Ankunft: 13:10 Uhr).

Außerdem wird ab dem 30. November an Schultagen die Strecke zwischen Bahnhof Bad Soden (Abfahrt 07:06 Uhr) und der Haltestelle „Königstein Stadtmitte“ (Ankunft 07:31 Uhr) mit einer Verstärkerfahrt entlastet.

Die Änderungen morgens kommt den Schülern an der Haltestelle „Königstein KVB-Klinik“ und Schülern vom Taunusgymnasium zugute.

Auf der Linie 812 wurde morgens und mittags ein erhöhtes Fahrgastaufkommen festgestellt. Die MTV wird daher ab dem 03. Dezember an Schultagen zusätzliche Busse einsetzen.

Die Strecke der Linie 812 morgens durch einen Zusatzbus zwischen Bad Soden Bahnhof (Abfahrt 07:16 Uhr) und Hofheim Bahnhof (Ankunft 07:41 Uhr) entlastet. Mittags wird zwischen der Haltestelle „Albert-Einstein-Schule“ (Abfahrt 13:20 Uhr) und der Haltestelle „Niederhofheim Höchster Straße“ (Ankunft 13:44 Uhr) ein zusätzlicher Bus eingesetzt.

Zu beachten ist, dass die Zusatzfahrten durch Reisebusse wahrgenommen werden und daher keine Stehplätze zur Verfügung stehen.

Die zusätzlichen Kapazitäten geben den Fahrgästen die Möglichkeit, mehr Abstand zu halten und kommen den Schülern aus Bad Soden, Eschborn, Schwalbach und Liederbach zugute.

Auf der Linie 817 wurde mittags ein erhöhtes Fahrgastaufkommen ab der Haltestelle: "Flörsheim Stadthalle/Schulzentrum" festgestellt. Die MTV setzt daher einen zusätzlichen Bus ein.

Dieser fährt ab dem 23. November an Schultagen, montags und dienstags zwischen "Flörsheim Stadthalle/Schulzentrum" (Abfahrt 13:10 Uhr) und "Diedenbergen-Rathaus" (Ankunft 13:41 Uhr). Die zusätzlichen Kapazitäten gibt den Fahrgästen die Möglichkeit, mehr Abstand zu halten.

Die Linie 834 fährt aufgrund erhöhter Nachfrage am Vormittag die Haltestellen: "Heinrich-Böll-Schule" und "Friedhof" an.

Damit die Schüler einfacher zu den Hofheimer Schulen gelangen, fährt die bisherige Fahrt ab Hattersheim „Bahnhof Süd“ (Abfahrt 7:14 Uhr) nicht mehr über die Haltestelle „Hessendamm“. Der Bus fährt an Schultagen ab „Bahnhof Süd“ schon um 7:11 Uhr ab und bedient anschließend die Haltestellen „Heinrich-Böll-Schule/Dürerstraße“ (Abfahrt 7:15 Uhr) und „Friedhof“ (Abfahrt 7:16 Uhr).